Freitag, 12. Dezember 2014

12/12 in 2014

Moin!

Ich habe dieses Jahr von der Besten aller Töchter (sorry, Leute, ist so) einen sehr liebevoll zusammengestellten Adventskalender bekommen.
Heute war ein Küsschen drin ;) 


Das Erste am Morgen. 



Kleine Liste des Tages.



Schon mal raus holen. Von '98. Klassiker haben kein Verfallsdatum.


Beim Bauern- sie schlachten ein Mal im Monat und das ist es wert. 



Da standen im Sommer die Steaks. 
Ich habe dann mal den halben Bullen geschultert und bin nach Hause gelaufen.
Ok. Es waren nur acht Kilo. 



Kochorgie beginnt.


Hackbällchen.
Cottage Pie. 
Geschmorte Beinscheiben. 



Pause mit der neuen c't


Abendessen.



Nachtisch. Vanillekipferl. 



Abendbeschäftigung. 


Frohe Adventszeit:)




Donnerstag, 11. Dezember 2014

Plätzchenorgie!

Jedes Jahr sage ich mir, nein, befehle ich mir, dass ich keine Weihnachtsbäckerei hier eröffne.
Denn backen, besonders Plätzchen, zählt für mich zu den Qualen des Lebens. Unter normalen Umständen würde ich mir lieber Bambus-Stäbe unter die Fingernägel schieben lassen.

Aber es ist ja Weihnachten.

Weihnachtslieder.
Der Duft von Fichtennadeln.
Jede Menge Karten.
Weihnachtsaufführungen.
Und der weidwunde Blick des Kindes. Ein gehauchtes: Mama, backen wir Weihnachtsplätzchen? BIIIIIITTTTEEEEE!

Und ich werde schwach.

ähm, ja. Haben Sie schon mal gelesen hier- ich weiß. Aber jedes Jahr passiert hier das selbe ....

Dieses Jahr:

Taralluci, apulische süsse Teigkringel mit Zitrone, Weißwein und Olivenöl 




und Vanillekipferl, und Walnuss sowie Pecanplätzchen. 



nicht auf dem Bild sind die Pistazienzitronen-Reismehl Plätzchen und die Marzipantaler.





Dienstag, 2. Dezember 2014

Der Moment des Tage

Wenn Sie um 8 Uhr an einem Fußgängerüberweg mit dem Wagen stehen bleiben müssen, weil zwei Pfaue gemütlich denselben überqueren ...