Samstag, 12. November 2016

12 von 12 im November 2016 - Q and A Teil 2

Guten Morgen, Frau Ex, es ist 8 Uhr, wollen Sie nicht mal langsam aufstehen?!

Sie haben mich nicht jetzt wirklich geweckt?!

Natürlich. Ich bin ihr schlechtes Gewissen und auch wenn Wochenende ist. Der Tag ist vollgepackt. Also husch-husch, raus aus den Federn!

Ihnen macht das Spaß, oder?

Jahahaaa!




Herr schlechtes Gewissen, was machen sie sonst eigentlich so?

Ich warte darauf, dass ich in Aktion treten kann. Was machen Sie gerade?

Ich verarbeite einen Teil der halben Kuh, Bauer hat geschlachtet. 

Sieht aber nach Möhrchen aus.

Gott, sind Sie widerlich gut gelaunt. 




Hach, als Sie die bestellt haben, da hatte ich schön was zu tun. 

Schnauze

Ich wartete JAHRELANG darauf, dass ich deswegen gerufen werde. Erst den kleinen und *zack* danach noch den großen. 

Und?? Wird ja genutzt. 




Juchu. Noch mal Arbeit für mich?!

Nein. Der Reiskocher brauchte ein Ersatzteil. 

Ach, schade. 


Was tut es denn da?

"Es" poppt mit der Folie. 

Warum?

Das soll entspannen. Mich macht es aggressiv.



Handy kaputt?

Nein. Ich habe im selben Moment abgedrückt wie die Liebreizende. Das gab diesen komischen Effekt.

Ja. Komisch. Aber nicht hübsch. 

Sie sind mein schlechtes Gewissen, von unhöflich hat keiner gesprochen. 

Warum nur eins, wenn man beides haben kann? 



Oh. Magengeschwürkaffee! Lecker.

Ich trank Tee.

Schade. Ich wäre so gerne wieder aktiv geworden, wenn Sie am Montag beim Arzt sitzen. 



Und das? 

Das ist die Liebreizende mit meiner neu gestrickten Mütze. 

Und da hat die kein schlechtes Gewissen? Muss ich dem Kollegen mal bescheid geben. 


Wenn ich sie jetzt filmen würde und ins Internet stellen würde wie Sie hier so tanzen, dann *ARGGGG* WAS MACHEN *KEUCH* lassen Sie meinen Hals los, ich bekomme keine Luft




Für Whisky ist es noch zu früh, was?

Schnauze. 

Jetzt seien Sie mal nicht so beleidigt. 



*böser blick*

Ich sag nix. 



Sie stricken doch nur, damit Sie Waffen in der Hand haben dürfen. 

Nein. Sie erledige ich am liebsten mit den bloßen Händen. 

Ich sage nix mehr. Ausser: Gute Nacht. 






Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen