Donnerstag, 22. November 2007

Vor dem Erfolg

haben die Götter den Schweiß gesetzt. Oder so.
Manchmal auch Blut, Frust und Tränen. Wusste ja schon die (fast) gleichnamige Band.

In meinem Fall lässt es sich mit drei Worten beschreiben:


Schere







Stoff


Schnittmuster

- davon gibt es kein Bild. Wäre zu peinlich.


Jedes Mal frage ich mich, warum ich mir das eigentlich antue. Genau so wie ich die Worte: Schatz, lass uns Radfahren gehen, damals schwer bereut habe. Radfahren in England macht meistens keinen Spaß. Nachdem das dritte Auto an mir mit weniger als zehn Zentimetern vorbeirauschte, entwickelte ich NY-Radkurier-Manie. Mein einziges Ziel war nur noch: lebend daheim ankommen. Schnell. Raus aus der Gefahrenzone.

Jetzt haben wir einen Rollentrainer daheim stehen. Dass ich nicht mehr in den bösen Straßenverkehr muss. Ab und an frage ich mich, warum ich mir das antue ;)

Kommentare:

  1. Schöner Stoff und passende Schere!

    Und man tut es, weil man den inneren Zwang fühlt, es zu tun (und weil man weiß, daß man sich sonst ärgert, wenn man es nicht wenigstens versucht).

    Viel Erfolg!

    AntwortenLöschen
  2. wie schön! noch ein "bekanntes gesicht" unter den bloggerinnen! :o)
    freue mich schon sehr auf deine bilder und näherfolge!

    klasse!!!!

    glg, lina

    und......na klar darfst du mich verlinken! dito....hoffe ich! *gg*

    AntwortenLöschen