Freitag, 25. September 2015

Fast Food: Sesam-Buchweizennudeln

Ich liebe asiatischen Nudelgerichte. 
Morgens - Mittags - Abends. 
Egal wann.

Wenns schnell gehen muss, greife ich auch tatsächlich mal zu einer Fertigpackung aus dem Asialaden. Unserer hat locker 100 verschieden. Manche davon bestehen nur aus E Nummern, andere sind tatsächlich für ab und an mal ok. 

Aber wenn ich ehrlich bin: auch die möchte ich vermeiden.

Daher hier das Rezept für Fast-Food Nudeln Sesam.
Es ergibt Sauce für vier bis sechs Portionen. 





3 Esslöffel gefriergetrocknete Zwiebel
2 Knoblauchzehen
Chillischote nach Wunsch. Getrocknet oder frisch.

Sollte die Zwiebel gepulvert sein, im Mörser zermahlen bevor man die Knoblauchzehen dazu gibt. 
1/2 Tl gemahlenen oder frischen Ingwer
3 EL braunen Zucker
5 EL Reisessig (wer es weniger sauer mag, reduziert auf 2)
5 EL dunkle Soyasauce
3 EL Sesamöl
1 Päckchen Dashi-Pulver (original oder vegan ist in dem Fall jedem selbst überlassen)



Die Nudeln kochen, sollte es etwas gehaltvoller sein, noch ein Ei oder Gemüse dazu.
Mit der Sauce vermengen, etwas schwarzen Sesam darüber. 



Rest der Sauce in eine Flasche füllen und im Kühlschrank aufbewahren.

Die Wahl der Nudelsorte bleibt jedem überlassen. Reisnudeln, Eiernudeln, Soba-Nudeln ....
Ebenso ob man mehr Wasser dazu nimmt und es als Suppe isst oder als reines Nudelgericht

Guten Appetit.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen