Mittwoch, 16. Oktober 2013

Kundenservice. Service?!

Vor einem Jahr gewann ich bei Bine im Blog eine Lampe.
Ich liebe Lampen.
Die gewonnene Lampe fand ich auch ganz toll.
Ich wurde gebeten meine Adresse preis zu geben, dass man mir meinen Gewinn auch schicken könne.
Ja, super. mach ich doch glatt.
Die Lampe kam nicht. Und kam nicht.
Im Dezember fragte ich dezent nach.
Ja, würde noch kommen, täte ihnen echt leit.

Im Februar war sie immer noch nicht da.
Ich fragte noch mal nach und ... hey, sie kam tatsächlich.
Der Schirm war zwar etwas zerkratzt, aber hey, ich wollte mich jetzt nicht auch noch beschweren.

Die Lampe kam zum Kind ins Zimmer. Die fand die nämlich echt klasse.
Der rote Schirm machte ein wunderbares Licht, sehr stimmungsvoll.
Irgendwann wischte ich vorsichtig den Schirm ab und ... knack .... ein kleiner Riss im Schirm.
Also jetzt war ich ja etwas genervt. Wie kann ein Schirm beim normalen Abstauben kaputt gehen?

Innerhalb von drei Wochen wurde der Schirm wieder locker, der Riss grösser  und irgendwann baute ich unter starkem Protest des Kindes die Lampe auseinander, denn sie sah so aus:



Ich suchte nach einer adäquaten Lösung und als ich nichts fand, meldete ich mich per Chat bei dem Online Versand, der die Lampe gestiftet hatte.

Die sehr freundliche Dame konnte mir nicht weiter helfen, versprach aber sich darum zu kümmern, als ich sie fragte,  ob ich denn einen Ersatzschirm kaufen könne.

Das war im Juli.

Raten Sie mal, wer sich immer noch nicht gemeldet hat.
Und ich bin echt angenervt. So ein Geschäftsverhalten finde ich unter aller Sau.
So.

Kommentare:

  1. Heute sind wir doch erst OKTOBER? :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin echt genervt, sag ich Dir. Lieber hätte ich mir was richtiges gekauft. GEKAUFT.

      Löschen