Montag, 21. Oktober 2013

Testlauf: Glutenfreie Plätzchen

So ganz habe ich ja immer noch nicht raus, weswegen es mir manchmal nach dem Essen schlecht geht. Daher mache ich nun eine Auslassungsdiät.
Während im Kühlschrank mein glutenfreies Brot hoffentlich wächst, machte ich mich an Plätzchen.



Sagen wir es mal so: 
ich muss sie streng verteidigen!

man nehme:
210 Gramm Mehl. Ich habe Reis, Hirse und Amaranth gemischt und gemahlen.
100 Gramm Gemahlene Mandeln
Dazu gab ich noch 2 El Baobab Pulver
100 Gramm Zucker
Vanille 
Weinsteinbackpulver
170 Gramm Soyamargarine
und 2 Eier

vermischen und mit etwas abstand auf ein Blech mit Backpapier geben. Ca 15 g /1 Tl

Bei 160 Grad und umläuft backen 

Das zweite Blech habe ich mit etwas Kakaopulver gemacht - aber ich bevorzuge die einfachen hellen eindeutig. 

Kommentare:

  1. Hast Du Dich schon mal von einem Gastroenterologen testen lassen? Der hat meiner Tochter weiter geholfen.
    Sie musste 2 Atemtests machen 1 x wegen Lactoseintolleranz (der hat sich zum Glück nicht gemuckt) und dann ein paar Tage später noch einen Atemtest wegen Sorbit und Fructose das hat dann angeschlagen...das heißt der Wert ist blitzartig hoch geschnellt..
    Meine Tochter hatte auch immer wieder Bauchschmerzen nach dem Essen ich habe dann auch ganz lange total glutenfrei gekocht. Weil ich mir einfach nicht mehr anders zu helfen wußte und der Bauch war besser...weil halt auch kein Sorbitscheiß drin war...
    Das Brot ist meistens egal ob gekauft oder selber gebacken wie Schuhsohle gewesen...
    Ausserdem ist der ganze glutenfreie Kram mordsteuer...,aber das Essen was ich gekocht habe und dann mit meinen Kindern solidarisch zusammen gegessen habe war zum Glück lecker und essbar...
    Ich weiß nicht falls Du Fragen hast kannst Du Dich ja vielleicht per Mail bei mir melden
    MaerchenGrannys(at)web.de
    LG Sarah

    AntwortenLöschen
  2. Dank Dir!
    Meine Tochter hat auch eine Fruktosemalresorptionsstörung. Bei mir war das sehr grenzwertig im Test. Ich habe eher Probleme mit Milcheiweiss und Histamin. Aber ich bin mir manchmal nicht sicher, ob das alles ist.

    AntwortenLöschen
  3. Hallo, ich bin grad über deinen Eintrag gestolpert. Also ich hab Zöliakie und muss mich deshalb streng glutenfrei ernähren. Falls es bei dir auch an einer Glutenunverträglichkeit liegt oder gar an einer Zöliakie liegt, solltest du wirklich zu einem Gastroenterologen gehen und dich testen lassen. Dann bist du sicher. Das Problem ist übrigens auch, dass wenn du dich jetzt glutenfrei ernährst und dich dann untersuchen lässt, könnten die Antikörper-Werte in deinem Blutplasma schon auf einem akzeptablen Wert sein, obwohl sie eigentlich außerhalb des Bereichs liegen müssten. Wenn du mehr Infos möchtest, kannst du dich gerne bei mir melden. Ich wünsch' dir, dass du bald rausfindest, woran es liegt.
    Liebe Grüße
    Maggie

    AntwortenLöschen
  4. Oh je, Du auch? Ich kenne mittlerweile kaum noch jemanden, der "einfach essen" kann. Irgendwelche Unverträglichkeiten habe ich auch. In Form von Übelkeit und anderen Verdauungsproblemen ;-) Seit ich vegetarisch lebe ist es besser. Die Lactose habe ich auch gestrichen und ganz viele Vegane Rezepte in den Speiseplan eingebaut. Und ich muss sagen, es gibt verdammt leckere, vegane, glutenfreie und sowiesofreie Sachen. Die Kekse werde ich auch mal testen.

    Ich wünsche Dir viel Erfolg bei der Ursachensuche!
    LG Anja

    AntwortenLöschen