Donnerstag, 26. August 2010

Pppppppiranha!!!!

"Und ich dachte das machen nur gelangweilte japanische Hausfrauen!", rief eine Bekannte aus dem Fitnessclub aus, als ich ihr von folgender Erfahrung berichtete.

An dem Tag hatte ich das erste Mal meine Füsse in einen Fischtank gesteckt und mir von gefühlten 80 Fischlein die Füsse pediküren lassen.
Kaum kommt der Großzeh ins Wasser, stürmen sie wie gierige Piranhas auf einen zu und fangen an die tote Haut abzuknabbern. Wobei, mir wurde gesagt, sie lecken sie eher ab, aber die Vorstellung fand ich noch ein bisschen abartiger als das knabbern, ehrlich gesagt.
Um mich herum kreischten die Frauen und Männer erschrocken auf, aber nach einer gewissen Zeit gewöhnten sich fast alle daran.

"Das MUSS ich auch mal machen!", sagte meine Bekannte.
Und ich grinste nur und sagte: "Ja, das solltest Du!"

Kommentare:

  1. Sachen gibt's...
    Hört sich schon irgendwie... hmmm, eklig an...
    Ist aber bestimmt angenehmer, als Pediküre per Bimsstein. Und die Fische müssen ja auch irgendetwas davon haben *augenroll*
    Danke für "bildhafte" Eindrücke,
    Liese

    AntwortenLöschen
  2. Hoffentlich werden die Fische dann nicht hinterher zu Fish & Chips verarbeitet?!

    AntwortenLöschen
  3. LOL!

    Ich fass es nicht, was es alles gibt!

    Danke für den Lacher!

    LG!

    AntwortenLöschen
  4. Oh du hast dich getraut!
    Super! Ich stand hier auch schon vor einem "Fischdiküre-Laden", ..vielleicht sollte ich auch mal über die Schwelle treten..
    Groetjes uit Amsterdam

    AntwortenLöschen
  5. Ein ALPTRAUM, das wäre für MICH, das schlimmste was ich mir vorstellen kann. ich glaube ich habe eine Fischphobie!!!!!!!!!!! (hab voll Gänsehaut beim Lesen bekommen) O Gott, hoffentlich kann ich heute nacht schlafen!!!!!
    *ürg*
    trotzdem
    lg
    claudi

    AntwortenLöschen
  6. Das sieht extrem lustig aus... Kitzelt das nicht unendlich??

    AntwortenLöschen
  7. echt haste gemacht ..toll! Also ich stell mir das durchaus angenehm vor:-)

    AntwortenLöschen
  8. Liese: ist nicht eklig, man bekommt vorher die Füsse desinfiziert und es ist alles sehr sauber;)

    A: an den Dingern ist doch nichts dran! ;)

    Sandra: schon allein deswegen MUSSTE ich es machen ;)

    Frau Rosa: Die Füsse werden wirklich sehr zart, es ist erstaunlich!

    Claudi, die sind echt seeehr sehr klein. Vielleicht wäre es Zeit für eine Konfrontationtherapie? *wegrenn* ;)

    Lies: Anfangs, aber dann fühlt es sich eher an wie ein Blubberbad.

    Padderkröte: Mit besseren Sitzen wäre das echt ein Spa Erlebnis ;)

    AntwortenLöschen
  9. *lach* ... gibt's das ECHT????

    Ich war vor Jahren mal in Belize ... im Sibun River gab's auch so kleine Fischchen, wenn man still gestanden hat, war man von oben bis unten voller gnibbelnder Fischchen ... hatte was von "Die Vögel" ... nur unter Wasser ;-)

    Sei lieb gegrüßt
    Anne

    AntwortenLöschen
  10. Sowas in der Art kenne ich aus meinem Urlaub...das hier und da mal ein Fisch an den Beinen nibbelt, aber dass es das in dieser Form gibt? O.O
    Kitzelt das nicht mordsmäßig?? Ich finds irgendwie lustig!

    LG, Babs

    AntwortenLöschen
  11. Das finde ich total nett und witzig, und Fische reden nicht so viel wie manche Pediküretanten.

    Irgendwann habe ich mal was über Larven (oder waren es Würmer oder sonstwas??) gelesen, die offene Wunden säubern- das stelle ich mir vielleicht eklig vor!

    AntwortenLöschen
  12. ihhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhh, ich les´nie mehr bei dir!!!! ekelekelekelekel
    ne ne ne ne ne
    lg
    c.

    AntwortenLöschen
  13. Haha. In einem schon länger zurückliegenden Urlaub gab's die Dinger auch im Meer. Am Anfang hab ich mich gegruselt und dachte die beißen *augenroll*, aber man gewöhnt sich an alles. Beim Schwimmen ist das gnibbeln aber en wenig lästig. Inzwischen weiß ich, dass es die auch in heimischen Gewässern gibt. Na, wenn's den Tierchen Spaß macht...Fußfischiisten, oder so.
    Allerdings würde ich die kostengünstige Fischsuppe zum Nachtisch im Fischküreladen wirklich ausschlagen.

    AntwortenLöschen