Donnerstag, 24. März 2011

Bluthochdruck

Normalerweise habe ich eher einen niedrigen Blutdruck.

Ausser ich gehe zum Frauenarzt oder Zahnarzt.

Heute war ich weder beim einen, noch beim anderen. Nein, ich setzte mich lediglich das wiederholte Mal mit dem Sekretariat der Uniklinik auseinander.
Mitte Januar hatte die Liebreizende dort nämlich einen Termin. Bei dem auch Blut entnommen wurde. Viel Blut. Wenn was Gravierendes wäre, würden sie sich direkt am nächsten Tag melden.

Sie meldeten sich nicht und ich war zwar immer noch alarmiert, aber doch etwas beruhigter.

Nach fünf Wochen rief ich an, wann denn der Arztbrief und die Ergebnisse ihrem Hausarzt zugesandt werden würden.
Ja, wäre in Mache.

Anfang letzter Woche rief ich noch mal an. Jahaaa, täte ihr, der Sekretärin, ja leid, wäre aber in der Mache.
"Können Sie bitte die Ergebnisse unserem Hausarzt einfach zufaxen? Der hat mich nämlich noch mal drauf angesprochen wo die bleiben."
"NEEEIIIIN! DAS geht nicht, das geht nur über eine zentrale Poststelle, da habe ich keinen Zugriff!"
"Aha."

Heute rief ich noch mal an. Und bat einfach darum mir die Blutergebnisse zu kopieren, ich würde sie mir abholen.
"Nein, das dürfen wir nicht, aber ich kann sie Ihrem Hausarzt faxen!"
"Ach, letzte Woche sagten Sie mir doch, Sie könnten sie nicht faxen? Und Ihnen ist doch sicher bewusst, dass wir als Eltern das Recht haben auf eine Kopie der Blutergebnisse?!"
"Nsdkdkfksjdhaskjhd.* Wir dürfen Sie Ihnen erst geben, wenn Sie die mit einem Arzt besprochen haben!"
"Wollen Sie mich jetzt veräppeln? Wenn SIE 2 1/2 Monate brauchen um das zu bearbeiten!"
"Geben Sie mir bitte die Faxnummer Ihres Hausarztes, ich faxe es gleich."
"Danke schön."

Geht doch.

Mein Blutdruck war 119 zu 71. Der muss vorher echt im Keller gewesen sein.





* unverständliches Gemurmel.

Kommentare:

  1. Hahaha, so sieht das hier bei uns immer aus, wenn wir mit unserem Telefon- bzw. Handyanbieter telefonieren.

    *Salbeitee vorbeischick* Und jetzt: Ganz ruhig ein- und ausatmen!

    Liebe Grüße

    Pony

    AntwortenLöschen
  2. Mein Puls, normalerweise so um die 60, stieg aber kurzfristig auf über 90. *hmpf* echt mal.

    *einatmen*
    *ausatmen*

    AntwortenLöschen
  3. Tschuldigung, aber ich muss jetzt echt lachen!
    Mir hat man mal in München gesagt: wenn Sie CT-oder Röntgenaufnahmen mal entsorgen müssen, schicken Sie sie einfach an irgendein großes Uniklinikum, die tauchen NIE wieder auf.
    Das reinste Verwaltungschaos.
    Liebe Grüße, Smila

    AntwortenLöschen
  4. Uniklinik.... davon kann ich inzwischen ein ganzes Buch füllen! Leider :( Da weiß die rechte Hand nicht, was die linke tut! Ganzganz schlimm!

    AntwortenLöschen
  5. Ich mag Krankenhäuser immer noch nicht!
    Mit ein- und ausatme!
    LG
    Claudi

    AntwortenLöschen
  6. *GRUMPF*!!!!!!!!!!!! Ich kenne das mit dem Blutdruck nur zu gut - hatte bestimmt ähnliche Werte, nachdem ich neulich mit der *intelligenz-allergischen* Heilpädagogin meines Neffens ungewollt zwischen Tür und Angel über ein Thema diskutiern durfte, für dass sie mich schon die Woche zuvor vollgequatscht hatte... Die ist bestimmt mit der Frau aus der Uniklinik verwandt, die begreift auch nix und erzählt, was ihr gerade paßt!

    LG und durchhalten, Nicola

    P.S.: Gewünschte Wortbestätigung - anticauz, wenn das nicht paßt!

    AntwortenLöschen
  7. Unglaublich ...fast so ist es mit unser Krankenkasse ;) lg tani

    AntwortenLöschen
  8. Danke Euch. Ich habe jetzt die Werte und werde die aber auch noch intensiv mit dem HA bequatschen dürfen, da habe ich einige Fragen zu ....

    AntwortenLöschen