Mittwoch, 20. August 2008

Boah, das gibts ja wohl nicht!

Mein Mann kam gerade nach Hause, lehnte von innen das Rad an die Gartenmauer und schaute sich unsere frisch gelieferte Komposttonne an.
Plötzlich hörte er ein Gebrüll von unseren Nachbarn (die schrecklich netten Pakistani und der Italiener) - da hoben doch glatt zwei sein Rad über die Mauer und wollten damit weg. Sie ließen es nach ein paar Metern wegen dem Nachbarsgebrüll stehen und rannten davon.

Unsere Haustüre stand offen, also es war ersichtlich, dass da jemand zu dem Rad gehört.

Ich glaubs ja nicht ...

PS: dabei sollte der nächste Beitrag doch eigentlich ein ausgesprochen kreativer sein!

Kommentare:

  1. Ich bin sprachlos ... ist das wirklich Alltag in England? Da hätte ich eher auf Südafrika getippt, wobei die Zäune und Mauern dort etwas höher sind :-)

    Lgr Ute.

    AntwortenLöschen
  2. Wir wohnen nicht im reichen Süden, sondern im dreckigen Norden quasi. Das hier hat nichts von einer Rosamunde-Pilcher Idylle, sondern ist hart, hart, hart.
    Ich kenne viele deutsche Großstädte und glaub mir: so hart gehts in keiner zu!

    AntwortenLöschen
  3. ich bin sprachlos.... mein fahrrad steht nicht abgeschlossen im fahrradständer wo jeden tag die leute dran vorbei spazieren.... ich glaub ich wohn im paradies :-)

    lg maya

    AntwortenLöschen
  4. Puuh, was für ein Glück, daß eure Nachbarn das gesehen haben, das wäre doch echt ein herber Verlust gewesen!
    LG von Caro

    AntwortenLöschen
  5. Pfeilinchen - wir haben nur extrem verratzte Stühle im Garten stehen, und dennoch rechne ich immer damit, dass die geklaut werden.

    Caro: Rad ist natürlich etwas verkratzter nun. Aber es ist das neu zurecht gemachte und das wäre schon arg gewesen!

    AntwortenLöschen
  6. Bei Euch ist ja echt was los. Habt Ihr eigentlich mal in Erwägung gezogen umzuziehen?

    Lieben Gruß

    AntwortenLöschen
  7. Mein Mann meinte trocken:
    "Die Gegend ist wohl nicht so gut."

    chrrrrr

    Ja, allerdings sind die "sichereren" Gegenden wie tod - hier gibt es wenigstens noch Shops ...

    AntwortenLöschen
  8. ich sass gerade schon wieder mit offenem Mund hier. Meine Guete, wo hat es Euch hinverschlagen!?!?

    Wie weit waere die Anfahrt von der sicheren trostlosen Gegend bis zu den Geschaeften?

    Dein Mann scheint neben der Fahrradliebe auch die Gelassenheit mit meinem zu teilen... Liebe Gruesse und einen Tag ohne Zwischenfaelle! Z.

    AntwortenLöschen
  9. Bis mein Mann die Fassung verliert, dauert es!

    Wir überlegen so oder so umzuziehen und dann ist die Frage wohin wirklich akut. *seufts*

    AntwortenLöschen