Samstag, 23. August 2008

Von Fischpäckchen und Kuchen

Wie inzwischen bekannt sein dürfte, koche ich wirklich gerne.
Eine meiner Lieblingsspeisen ist, klassisch am Freitag: Fischpäckchen.

Gut vorzubereiten, machbar in unendlich vielen Variationen, gesund und es macht was auf dem Tisch her. Denn jeder bekommt sein persönliches Päckchen in Alufolie (ja ich weiß, Umweltsau), aus dem er isst.

Man nehme:
je nach Hunger zwischen 150 und 250 g (frisches) Fischfilet. Dabei gehen so ziemlich alle Fischsorten, aber am besten sind festfleischige Fische ausser Thunfisch. Thunfisch braucht zu kurz und wird zäh. Meeresfrüchte gehen auch, wenn man will, aber es sollten ungekochte sein, sonst - zu zäh

Der Fisch wird auf eine Alufolie gelegt, die man mit ein paar Tröpfchen Öl beträufelt hat.
zwei dünne Scheiben (unbehandelte) Zitrone,
ganze Knoblauchzehen, lediglich angeknackst mit dem Messer
Salz, Pfeffer
frische Kräuter
und




Gemüse. Beispielsweise:
Paprika, Cherrytomaten, Pilze, Frühingszwiebeln, Zucchini, kleingeschnittene Möhren




Das ganze wird dann gut verschlossen und kommt für 35 Minuten in den ca 175 Grad warmen Backofen.

Auf den Teller gestellt, die Aluflolie geöffne entspringt dem Päckchen ein wunderbarer Duft.

Dazu passt Reis oder frisch gebackenes Weißbrot.

Variation 1:
griechisch mit Oliven Pepperoni und griechischen Gewürzen

Variation 2:
mit Kräutern der Provence

Variation 3:
asiatisch mit Zitronengras, einem Schubbser Kokosmilch

So gerne ich koche - so ungerne backe ich. Ich wollte einen Maiskuchen backen. Allerdings hatte ich keine Butter da. Leider gibt es ungesalzene Butter in England nicht in jedem Laden, also dachte ich mir: ok, verändere ich es doch!

Der Kuchen schmeckte irgendwie schon, ist aber unglaublich trocken.






Dafür hier das Originalrezept:

Maiskuchen

450 g ungesalzene Butter
450 g Zucker (zu viel, finde ich!!)
450 g gemahlene Mandeln
Vanille
6 Eier
Der Saft einer Zitrone (man kann auch die unbehandelte Zitronenschale abgerieben mit rein machen)
250 g Polentagries (oder Maismehl?)
1/2 Tl Backpulver
1/4 Tl Salz

Butter und Zucker aufschlagen, Rest renmischen.

45 - 50 Minuten backen.

Kommentare:

  1. Mmh, ist zwar erst morgens, aber die Fischpäckchen klingen so lecker! Ich liebe Sachen aus dem Ofen und das werde ich garantiert nachkochen!
    LG aus Schmuddelwetterhausen von Caro

    AntwortenLöschen
  2. Oh wie gemein, solche Bilder vor dem Mittagessen, mit knurrendem Magen, aber wunderschön in Szene gesetzt!

    Danke für das Rezept des Maiskuchens, ich glaub' den probier' ich mal aus.

    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende
    wünscht Gabriele

    AntwortenLöschen
  3. Caro, das ist auch sehr lecker - bitte mit Bild ;)

    Ele, danke für die Blumen :)

    Den Gries würde ich aber irgendwie vorher einweichen, der war schon noch kross ;)

    AntwortenLöschen
  4. dann werd ich wohl bald mal die Polentakekse posten, die sicher auch fuer einige von Euch zum Nachmachen geeignet sind... den Kuchen wuerd ich glatt nachbacken, haett ich Mandeln im Haus... naechste Woche vielleicht, zum Schulanfang?? ... mal sehen..

    schoenes WE nach England, Z.

    AntwortenLöschen
  5. Warum heisst der Maiskuchen Maiskuchen, wenn gar kein Mais drin ist? Oder habe ich was überlesen *kopfkratz*
    LG, Bine

    AntwortenLöschen
  6. Oh, das mit dem Fisch klingt ja klasse!

    Das werde ich sicher mal machen!

    Aber der Kuchen... Nachdem ich das Wort Mais gelesen habe, habe ich nicht weitergelesen :p

    Liebe Grüße
    Sonja

    AntwortenLöschen
  7. hach. hab dich und deine klaren worte richtig vermisst. jetzt ein wenig nachgelesen. gelacht. an deinen nächsten wintern zwischen alten adaptern und stoffresten gedacht. und mich gefreut: dass es dich gibt!
    alles liebe. rike

    AntwortenLöschen
  8. Bine: Maisgries = Polenta? Oder übersetzte ich das einfach falsch?

    Sonja: der Kuchen ist recht kernig, aber wirklich lecker!

    Rike: Mein Stofflager wird mich wärmen ;)

    AntwortenLöschen
  9. Nee, hast recht...Maisgries & Polenta. Da stand ich dann mal auf dem Schlauch ;-)

    AntwortenLöschen