Freitag, 1. April 2011

Monatsmotto April {monthly motto} Verschönern {beautify}

Mein Mann und ich haben eine klare Rollenverteilung
Er liest die Anleitungen - ich finde Anleitungen sind was für Feiglinge.
Er kann essen was er will - ich auch, nur nehme ich dann zu.
Er hat die Schönheit in die Familie gebracht - ich die Intelligenz.
Ihm reicht ein Urlaub im Zelt - während ich durchaus den Luxus eines Hotels zu schätzen weiss.
Will man ihn quälen, zwingt man ihn zu einem Wellnesstag - mir hingegen kann man damit eine Freude machen.
Er mag Ausdauersport - ich nicht.
Er hortet - ich kann los lassen.
Er wird selten belästigt - ich habe auf der Stirn "AUSKUNFT" stehen.
Er ist geduldig - ich nicht.
Er ist nicht besonders kreativ - ich hingegen schon.

Daher sind die Rollen klar verteilt. Will ich was verschönern, darf ich das gerne, aber bitte bitte, ich sollte es machen, wenn er nicht da ist und ihn auch sonst aus der Aktion bitte rauslassen.

Als wir einzogen, waren die Türrahmen in einem Braunton gestrichen, der nicht so ganz zu meinem gewünschten Farbschema passte. Für meine Verhältnisse habe ich es lange mit ihnen ausgehalten, aber jetzt ist Schluss damit.
Der April wird von mir zum Monat des "VERSCHÖNERNS" deklariert.

Eine intensive Beziehung zu meinem ähm unseren Deltaschleifer habe ich in den letzten zwei Tagen bereits aufgebaut. Jetzt wird gemalt.





{My hubby and I got a very well defined distribution of rolls.
He always reads the manuals. I'm not.
He can eat whatever he wants without putting any weight on. I'm not.
He is the beauty. I'm the brain.
He likes sleeping in a tent. I favour a hotel.
He don't like wellness. I do.
He likes endurance sport. I'm not.
He is hoarting. I'm able to let go ...
He can walk though the city without any problem. I've got a (for me invisible) sign "information" around my neck.
He is patient. I'm not.
He is not the crafty person. I am.

So if I think I want to decorate - well no problem. But please only when he is not around and only if I do not expect some help.

Well, it's not working all the time, but I try to do my best.

The monthly motto in april will be: beautify. In everything. And it starts now with the decoration of the doorframe.}

Kommentare:

  1. JUPP! DAS kenne ich irgendwo her!! Verschönern bitte ohne den Gatten.
    Viel Erfolg!

    AntwortenLöschen
  2. Gegensätze ziehen sich halt an :-) Und das mit dem "er isst und ich nehme zu" kenne ich nur zu gut ...

    Viel Spaß beim Verschönern ... Ute.

    AntwortenLöschen
  3. Ich kenne keine Frau, die sich regelmäßig mit Anleitungen auseinandersetzt, bzw. ebensolche liest. Anleitungen sind von Männern für Männer gemacht. Zu meiner großen Belustigung werden die hier auch noch gelocht und abgeheftet ...

    Christel

    AntwortenLöschen
  4. herrlich schööön geschrieben :-))) ich komme dann gerne vorbei mit eimer und putzlappen, wenn du mit dem verschönern fertig bist!
    lg bine

    AntwortenLöschen
  5. ...und ich schau mir das alles im Sommer dann mal an.
    Dann biste ja wohl durch,nech?

    *grins*

    AntwortenLöschen
  6. Klingt nach einer spannenden Beziehung! Aber ich finde es auch toll, dass ich zu Hause gestalten, Umräumen und Dekorieren kann, wie ich möchte! Klingt irgendwie ähnlich wie mein Sommerprojekt: Fensterrahmen von blau in weiß umstreichen...
    Liebe Grüße von Sonja

    AntwortenLöschen