Dienstag, 27. März 2012

"In welcher Farbe wollen Sie denn die Gehhilfen? Blau oder schwarz?"

"Bitte in fröhlichem schwarz", antwortete ich.

Vor 10 Jahren fuhr mir beim Skifahren ein Kind in die Hacken. Beziehungsweise sprang ich im Fallen noch weg. Diesem Ereignis verdanke ich meine erste und einzige Fahrt im Rettungsschlitten. Hätte ich nicht so abartige Schmerzen gehabt, hätte ich die Fahrt sicher mehr zu genießen gewusst. So endete es in einer Kreuzbandplastik mit der ich nie ganz glücklich wurde.

Dieser Tage war ich beim Orthopäden. Rücken. Schulter. Also eigentlich.
Ich erwähnte die Knie-Probleme, er drückte, ich schrie und er sagte: nicht gut, hier ist eine Überweisung zum MRT.

Na ja. Ich gehe dann mal mit den Gehhilfen üben. Hab ja noch dank Ostern ein paar Tage Schonfrist.


Kommentare:

  1. Autsch. Oh nein. Knie ist noch böser als Rücken. . . :(

    AntwortenLöschen
  2. Na bravo... Du machst ja Sachen! =0

    AntwortenLöschen
  3. *autsch* Ich wünsch dir gute Besserung! Ich mochte meine früheren Gehhilfen in Metallic-Blau - die sahen richtig cool aus. Mein Mann hat vor ein paar Jahren dagegen "nur" rote bekommen ;).

    Liebe Grüße,
    Jessica

    AntwortenLöschen
  4. Wie doof ist das denn? Und das, wo Du rein karmisch gesehen doch was Gutes getan hast, als Du zur Seite sprangst ...
    Das tut mir echt leid, hoffentlich wird's nicht so wild.
    Beste Grüße von Nina

    AntwortenLöschen
  5. Nina, ich habe schon so viel für mein gutes Karma getan ... ich müsste rumwürfen wie ein junges Reh ;)

    Momentan freue ich mich einfach nur, dass ich JAHRELANG nicht gesponnen habe, und meine Schmerzen und Einschränkungen mir eingebildet habe ...

    AntwortenLöschen
  6. Oje,…ich wollte dich jetzt auch grad sehr bedauern…-aber so eine Fahrt im Rettugnsschlitten wäre bestimmt ziemlich genial..ohne Schmerzen, oder?- Sorry,…also, das ist natürlich überhaupt nicht lustig…, aber wenn sie jetzt den Fehler gefunden haben…dann wird es dir ja bald hoffentlich dann schnell viel besser gehen…das wünsche ich dir auf jedenfall sehr!
    Veel liefs,
    Maren

    AntwortenLöschen
  7. Maren, wenn man auf Achterbahn steht ... man fährt recht fix mit dem Kopf nach unten (also auf dem Rücken liegend) eine Piste runter. Wenigstens war damals schönes Wetter. Bei Schneegestöber wäre es doch ziemlich unangenehm geworden ;)

    AntwortenLöschen
  8. Örks, grusel, autsch... Gute Besserung!!

    LG Anja

    AntwortenLöschen