Donnerstag, 30. August 2012

Dia-Abend Teil III

London ist eine wunderbare Stadt für Kinder.
Sie bietet tolle Parks, interessante Gegenden zum Erkunden, den M&M Shop 
und ganz tolle Museen, die bis auf Sonderausstellungen kostenlos sind.

Wir verbrachten viel Zeit in Museen

Die National Portrait Gallery beispielsweise hatte eine klasse Ausstellung über die Queen.

Und von 13 - 16 Uhr gab es kreative Workshops für Kinder.
Topic: Landkarten. Sie sollten sich zwischen zwei vorgegebenen Bildern entscheiden und sie abmalen. Danach wurden sie aufgefordert eine Insel zu malen und was sie alles mitnehmen würden.








Mit der Sonderausstellung über Damien Hirst. Völlig überschätzt, finde ich.





Ab 11 Uhr
offener Workshop für Kindern jeden Alters.
Papier. Tape. Krepp.

Zweieinhalb Stunden.
Bis ich auf den Boden stampfte und sagte: "ICH HABE JETZT HUNGER, EHRLICH!!"









Ausstellung.
Es laufen Leute rum. 
Oder sie rennen.
Oder sie tanzen.
Ab und an singen sie auch.





Malen in der Gallery







Ganz ganz grosses Theater hingegen ist das Science Museum

Atomuhr




Grandios war das "Universe of sound"


"Ever wondered what it would feel like to be part of a 132 piece Orchestra?
This summer the Science Museum is hosting a major new digital installation by the Philharmonia Orchestra – Universe of Sound: The Planets.
This interactive experience re-creates the feeling of being part of an orchestra, using state of the art technology including: touch screens, movement-based interaction and planetarium-style projection. Visitors will be able to take on the role of a musician, conductor or even a composer as well as..."

source: Web site science Museum






Interaktive musikalische Erziehung für alle Altersstufen. 







http://www.sciencemuseum.org.uk/visitmuseum/galleries/weblab.aspx




Mein Bild, gemalt von einem Roboter im Sand. 
Gott sei Dank vergänglich.



Und glauben Sie mir, mein Kind hätte problemlos noch TAGE in
London verbracht um weiter in Museen zu gehen!

1 Kommentar:

  1. Danke für den "Dia-Abend"- eine wunderbare Erinnerung . Ich mag London mit( fast) allem drum und drin!Als Tourist - wohnen und arbeiten?
    Grüße aus Bonn,Bonnerin

    AntwortenLöschen