Dienstag, 8. April 2008

Lunch-Time

Ok, ein kleines Outing. Ich bereite meinem Mann jeden Tag was für "auf'e Arbeit" zu.
Mach ich gerne - auch wenn mir eine Bekannte mal sagte: "Du spuckst der Emanzipation ins Gesicht, das muss meiner selbst machen!".

Nein, ich breche mir nichts ab, wenn ich ihm was leckeres für den langen Tag vorbereite. Ich freue mich ja auch, wenn er etwas für mich macht.

Heutige Lunch-Time:

Kartoffel-Salat mit angeröstetem Speck



festkochende Kartoffeln
rote Zwiebeln
Frühlingszwiebeln
knuspriger Frühstücksspeck
Cherrytomaten
und
Blattsalat

mit einer Vinegrette aus
dunklem, alten Balsamicoessig
Salz
Olivenöl
einem Hauch von Pfeffer.

Guten Appetit, Schatz!

Kommentare:

  1. Stimmt, Du brichst Dir nichts ab...sehe ich genauso! Vor allem, wenn Du's einfach gerne machst... und das sieht ganz so aus, sonst würdest Du nicht so was Köstliches zaubern! Mmmhhhh. :-)
    LG, Bine

    AntwortenLöschen
  2. Bine, ich koche sehr gerne und bin da auch gerne kreativ.
    Das gabs übrigens für uns auch gestern Abend zum Essen (man könnte auch böse sagen: er musste die Reste essen ;)) - und es war köstich. Ursprungsrezept ist aber ohne Tomaten und grünem Salat. Aber dann ist er doch arg mächtig.

    AntwortenLöschen