Dienstag, 26. Mai 2009

Erinnerung

Die nächste Tiefkühle hat ein lautes Signal, wenn die Türe nicht geschlossen wird.

Ich plädiere sogar dafür, dass man die Haustüre dann nicht mehr öffnen kann.

Besonders, wenn man das Haus für ein paar Tage verlässt.

Kommentare:

  1. Oh ja, oh ja - das hat Beziehungssprengstoff, wenn nicht nur der liebste Partner die Tür nicht zumacht, sondern auch keine Veranlassung sieht, sich nachher um das halb aufgetaute Zeug und die vereiste Truhe zu kümmern. (Es gibt übrigens zumindest Kühlschränke mit Piepssignal - die sollen aber zu Tode nerven. Aber Tiefkühler macht man ja nicht so oft auf).

    viele Grüße, Lucy

    AntwortenLöschen
  2. Uuuh, ganz schlecht! Aber hey: Vanilleeis als Getränk hat bestimmt auch was! ;o)

    AntwortenLöschen
  3. Lucy, war eindeutig meine Schuld, da lässt sich leider nichts dran rütteln ;) Ich hoffe unser Kühlschrank fängt sich wieder. So schnell wollten wir dann doch keinen neuen kaufen.

    Miss M: das flüssige Vanilleeis hatte sich schon separiert. Bäääh, war das eklig. *g*

    AntwortenLöschen
  4. nein! sag daß das nicht wahr ist!!!!!!


    möööp**büdde melden !!


    crisl

    AntwortenLöschen
  5. jaaa.....das kenne ich.
    aslo ich habe in meinem job ja schon viele ekelerregende dinge gesehen, aber der kühlschrankinhalt nach 3 tagen hat alle getoppt!

    *schüttel*

    ich schwöre dir, du brauchst nie mehr ein alarmsignal. das vergisst du nie wieder!

    mitfühlende grüße, lina

    AntwortenLöschen
  6. uiuiui, das hatten wir auch mal. Also als ich noch bei meinen Eltern gewohnt habe. Und ich war Schuld....
    Und am nächsten Tag sind wir in den Urlaub gefahren, ohne nochmal im Keller zu schauen.
    Nach fast einer Woche rief uns die Putzfrau an, es würde stinken, als läge eine Leiche im Keller....
    Sie hat das dann zum Glück weggemacht :-)

    Aber das gab Ärger uiuiui....

    Liebe Grüße
    Sonja

    AntwortenLöschen
  7. als ich ein kind war... fuhren wir für 6(!!)wochen nach südfrankreich.

    die tür des tiefkühler im keller war offen.

    der gestank, als wir die haustür öffneten, war UNVERGESSLICH!

    der schuldige wurde bis heute nicht gefunden.

    wer es wegputzen mußte? na wer wohl? die MUTTER... ein schicksal, dass sich durch jahrtausende zieht.

    du hast mein mitleid!

    grüsse!

    AntwortenLöschen
  8. Unser TK hatnen Türalarm und das ist auch gut so ;o).. der hat uns schon ein paar mal gerettet! Ich bestätige die Wichtigkeit dieses "Erinnerungsposts".
    lieben gruß
    stephi

    AntwortenLöschen
  9. Och nö, das ist ja echt eklig! Ich schicke eine große Portion Mitleid rüber!

    AntwortenLöschen
  10. buhu, du ärmste. mir ist's zum glück noch nie passiert - ich glaub' nach den ganzen geschichten aus den kommentaren laufe ich auch nicht mehr gefahr ...
    lg, mito

    AntwortenLöschen
  11. das ist uns zum Glück bisher erspart geblieben...aber Du kannst mir glauben, ab sofort werde ich zweimal checken, bevor wir das Haus verlassen!

    AntwortenLöschen
  12. na du lässt aber auch nix aus ;-))
    tja.... was soll ich sagen.... wir haben einen mit alarm *schnellwegrenn*
    lg...siggi

    AntwortenLöschen
  13. Oh weia. Den Gestank kann ich mir ja lebhaft vorstellen. Das ist halt schon schnell passiert, dass die Tür mal offen stehen bleibt. Ich hoffe, ihr kriegt den Geruch schnell wieder raus aus dem Haus und aus der Nase!

    Liebe Grüße und schöner Tag noch
    Juliane

    AntwortenLöschen
  14. Ooops - das ist aber keine schoene Post...zu Deinem Trost: uns passiert das laufend, weil staendig die Tuer zum Freezer wegen Einwuerfen geoeffnet wird (und dann nicht wirkich geschlossen wird).

    LG Andrea

    AntwortenLöschen