Donnerstag, 25. März 2010

2:45 am in the morning: attempted burglary

Wieder was, dass man wirklich NICHT braucht.

Aufgeweckt werden, mitten in der Nacht, von einem Klirren.

Runter gehen und beim Licht anmachen fliegt die Sicherung raus. Hatte was von Hitchcock, ehrlich gesagt.

Und dann feststellen, dass versucht wurde einzubrechen.




Gerade zwei Tage vorher kam eine Zeitung der Polizei an, dass es (juchu) weniger Straftaten hier in der Stadt gäbe!




Ich hatte mich immer darüber geärgert, dass die Fenster im Erdgeschoss entweder verschraubt sind oder gar nicht auf zu machen gehen. Lüften hier ist fast unmöglich.

Heute Nacht war ich froh darüber! Denn sie versuchten durch ein verschraubtes Fenster zu kommen. Indem sie einen dicken Stein reinwarfen.



Der Stein flog über den Laptop, prallte an dem (jaja, arschteuren, Ihr erinnert Euch?) Stuhl ab und flog noch weiter quer durchs Zimmer.
Überall, wirklich überall sind die Scherben hingeflogen.





Die Schose von Aussen, am Morgen.





Die Polizei war sehr freundlich am Telefon. Wir haben jetzt eine Crime Number und mehr wird nicht gemacht. So wünscht man sich das doch *örks*


Wie ich heute morgen aussehe, wollt Ihr gar nicht wissen. Ehrlich.

Ich labele es mal mit "Englisches Alltagsleben" - chrrr - chrrr!


Nachtrag:


Ich war mal wieder beim Fleischer meines Vertrauens, Hühnchenbrust kaufen und fragen wo ich einen Glaser her bekäme. Dabei kam raus, dass der Kunde neben mir heute Nacht auch einen Einbruch im Haus hatte, gerade hier um die Ecke. Das muss eine Bande gewesen sein, mutmaßen wir. SEIN Handwerker versprach mir zwar zu kommen, aber tauchte nie auf.
Meine Nerven lagen zu dem Zeitpunkt schon ziemlich blank.
Vermieter erreichte ich nicht.
Kein Wunder.
Der ist nämlich gerade auch in INDIEN.
Reines Glück, dass er mal sein Telefon anhatte.
Aber dann hat er seine Handymen angerufen und die waren echt fix da, mit Holz, fürs Fenster.

Morgen, spätestens Samstag bekommen wir eine einfache neue Glasscheibe eingesetzt.
Und höchstwahrscheinlich in absehbarer Zeit sogar neue doppeltverglaste Fenster.
Halleluja!

Die Reaktion vom Kind war übrigens:
Mama, GOTT sei Dank haben die nicht meine Homework und meine Schulbücher geklaut! DAS wäre ja echt heftig gewesen, gell?!

Putzig. Was ;)



Kommentare:

  1. Boah. Nee!
    Also mit dem Erdgeschoss habt ihrs ja...
    Erinnere mich da noch an so einen Fred, Du unten und an der Eingangstür ein Zuschauer oder so. ;)

    Mehr macht die Polizei nicht? Das ist ja übel!

    Und das Fenster dürft ihr jetzt selber machen lassen?
    Oder übernimmt das gnädigerweise der Vermieter?

    LG!!!!!

    AntwortenLöschen
  2. Nein, mehr wird nicht gemacht! Meine Freundin ist ja Anwältin vor Gericht, sie kommt gleich auf einen Kaffee vorbei, mal sehen was die sagt!

    Und unser Vermieter hat sich noch nicht gemeldet.

    Mir gehts auch nur darum, dass das MÖGLICHST schnell gemacht wird! Ehrlich, so teuer kann doch keine Scheibe sein. Die zahle ich gerne für meinen Seelenfrieden!

    AntwortenLöschen
  3. Oh Mann, das ist ja echt ein Alptraum! Ich hoffe, die Scheibe wird schnell gemacht und ihr könnt euch trotzdem noch wohlfühlen in eurem Zuhause.

    Liebe Grüße und schöner Tag noch,
    Juliane

    AntwortenLöschen
  4. boah nee, das braucht kein mensch sowas !!

    AntwortenLöschen
  5. *schüttel* wie schrecklich! Ihr Armen!

    LG von CAro

    AntwortenLöschen
  6. ok, ok, ich stelle soeben das fluchen ueber meinen alltag ein, ist laecherlich im gegensatz zu dem, was bei euch passiert.

    anteilnehmende sonnengruesse, erfolgreiches kaffeetrinken mit der anwaltsfreundin und schnellstes reparieren der scheibe,

    sendet zill.y

    AntwortenLöschen
  7. Oh, Schei...., das braucht ja wirklich kein Mensch! Du ist ja richtig tapfer!!!!! Ich drücke mal alle Daumen, das es schnell gerichtet wird, und das nix mehr passiert!
    LG
    Claudi

    AntwortenLöschen
  8. Da ist mein Fahrradklau ja noch das kleinere Übel...
    Wünsche euch für bald dicke Scheiben!

    Einen lieben Gruß von
    myriam.

    AntwortenLöschen