Freitag, 3. September 2010

... am Ende der Welt (2)


gibt es viele Pilze.
Alle kann man essen.
Wenigstens ein Mal.
Ok. Blöder Scherz.
Aber gut, wenn man jemanden in der Familie hat,
der sich in der Bestimmung von Pilzen sicher auskennt!


Den netzstieligen Hexenröhrling hätte ich beispielsweise niemals gesammelt.




Keine Ahnung-Pilz




Steinpilz







Ja, wir haben sie gegessen.
Angebraten mit Zwiebeln.
In Butter.
Mit Rührei.

Lecker.




Kommentare:

  1. Hmmmm, sieht sehr lecker aus!
    Meine letzten selbstgesuchten Pilze sind schon ..äh,..ups..34 Jahre her..
    Damals ;-) gingen mein Vater und ich um diese Jahreszeit jeden Sonntagmorgen in den Wald!
    Ich mach das mit meinen Kindern besser nicht...wäre zu ungesund...
    Schönes Wochenende!
    Groetjes uit Amsterdam

    AntwortenLöschen
  2. Huhu... bist du noch da?? Kannst du das hier lesen? Klar und ohne Schleier vor den Augen..??

    Ja??? Gut!!!! ;)

    Ich traue mich das Ding mit den Pilzen immer nicht, dabei esse ich sie doch so gerne. Aber ich weiß gerade mal, wie Champignons aussehen - das ist mir zu riskant!

    AntwortenLöschen
  3. Frau RosaRot, ICH kann das auch nicht, aber ich habe Verwandte, die da sehr sehr gut drin sind *g*

    Frau Schmitts-Frauchen: Man sollte die nur sehr gut durchgaren und NICHT mit Alkohol genießen, wurde uns gesagt. Das war insgesamt ein Kilo geputzte Pilze für drei Erwachsene. Das war echt mal lecker :)

    AntwortenLöschen
  4. Yummie, fein und Ihr seid alle noch am leben (= super gesammelt!
    LG A.

    AntwortenLöschen