Freitag, 8. Oktober 2010

Er. Sie. Und der Alkohol.

In einer Plastikkiste wurden die harten Sachen nach Deutschland verschifft.
Sprich: die umfangreiche Whiskey-Sammlung.

"Du, ich glaube, da ist was ausgelaufen, das riecht wie eine Whiskeybrennerei!", sagte er.
"Und? Hast Du es ausgeräumt?"
"Nö, ich habe schnell den Deckel wieder zu gemacht!"

Vorhin war ich nun mal wieder im Keller und lupfte den Deckel besagter Kiste. Ein Schwall Glenfiddich, Single Malt, 15 Jahre, kam mir entgegen. Ich atmete tief ein. Gerade als ich wieder zu machen wollte, sah ich, dass da zwei Bücher drin steckten.
Ich zog sie raus, zwei englische Kochbücher.

Vorwurfsvoll zeigte ich ihm die Bücher und sagte:
"Hast Du das nicht gesehen?! Warum hast Du die nicht raus genommen?! Wie bekomme ich die denn trocken? Was mache ich denn jetzt?"

Er warf mir einen Blick zu und sah errötend zu den Büchern.
"www.amazon.com?!"


Kommentare:

  1. Männer... Man(n) muß schließlich Prioritäten setzen ;)

    Uns ist mal eine Flasche Grappa auf der Rückfahrt aus dem ItalienUrlaub ausgelaufen; die ganze Strecke über hat es furchtbar nach Spiritus gestunken, auf den Alkohol sind wir garnicht gekommen.
    Als wir das Malheur zu Hause entdeckten, hat GöGa fast geweint. Daß wir den Rucksack, in dem die Flasche transportiert wurde, entsorgen mußten, weil wir den alkoholischen Geruch nie wieder entfernen konnten, war nebensächlich - den kann man ja schließlich nachkaufen...

    Glenfiddich, auch den ganz alten, bekommt man übrigens auch in D, über "The British Shop" im Internet - das aber nur so nebenbei...

    Dir noch einen schönen Tag,
    und vielen Dank für den Schmunzler schon am frühen Morgen,
    Liese

    AntwortenLöschen
  2. man(n), man(n), man(n).
    Aber mit amazon.com liegt er ziemlich nüchtern gar nicht verkehrt. Vermute ich mal. ;)

    AntwortenLöschen
  3. *ggg* hätte mein mann sein können - er hat auch eine umfangreiche whisky-sammlung, als wir vor ein paar jaren mal umgezogen sind, haben die nachbarn sicher gedacht, wir sind alkoholiker -bei den mengen an flaschen, die in klappkisten ins haus geschlept wurde. ;-)

    AntwortenLöschen
  4. Hihi...ja, das wäre hier auch durchaus denkbar *grins*

    Schönes Wochenende!
    Groetjes,

    AntwortenLöschen