Freitag, 1. Oktober 2010

Sie. Es. Und Nachtgespräche.

Sie kuckt auf die Uhr. 4:25 Uhr.


Es regt sich und sagt leise: "Mama?"

Sie ebenso leise wie beruhigend: "Schatz, es ist noch früh, Du kannst weiterschlafen."

Es: "Mama ... ich bin eben aus dem Bett gefallen."

Sie stutzt und fragte: "Aus dem Bett gefallen?!"

Es: "Ja!"

Sie amüsiert: "Liebchen, Du liegst gerade auf einer sehr dünnen Matratze auf dem Boden. Da kannst Du beim besten Willen nicht rausfliegen."

Es: "Hmpf. Dann bin ich eben aus dem Bett gekullert."

Sie: "Hast Du Dir weh getan?"

Es: "Hmpf. Nein. Ich wollte es Dir nur sagen."

Sie: "Danke. Und jetzt schlaf weiter."


Zwei Minuten später erklang ein reizendes kleines Kinderschnarchen.


Kommentare:

  1. Wie süüüüß vom Kind, dass es Dir sofort bescheid gibt, wenn etwas passiert ist ;o) Niedlich. Für solche Gespräche lohnt es sich um halb fünf aus dem Schlaf gerissen zu werden.

    Lieben Gruß,
    Anja

    AntwortenLöschen
  2. Einfach süß, hoffe du konntest auch noch etwas schlafen.

    Schönes WE
    Annette

    AntwortenLöschen
  3. Klasse :)

    Konntest Du denn auch wieder weiter schlafen?

    AntwortenLöschen
  4. Glück gehabt! Mein Tochter-Kind kam heute wieder um 5.10Uhr an und hat dann nicht mehr weitergeschlafen!!!
    Auf den dezenten Hinweis, es sei noch stockfinstere Nacht, reagiert sie höchstens mit einem Wutanfall.

    Christel

    AntwortenLöschen