Samstag, 22. März 2008

Exotisches Mango-Chilli Chutney

Als ich Donnerstag durch den Supermarkt schlenderte, fiel mein Blick auf ein Stück saftig, leckeren Thunfisch. Nur was dazu? Ertränken in einer Sauce fiel aus. Mag ich nicht.

Und plötzlich dachte ich: hm, ein fruchtig, scharfes Mango-Chutney wäre nicht schlecht.

Man nehme:

zwei Esslöffel sehr fein gehackte Zwiebeln
zwei Esslöffel sehr fein gehackte Möhren
in einem Hauch Öl anbraten
ein bis zwei frische Chilischoten fein hacken (je nach Schärfe etwas weniger)
ein ca 4 cm großes Stück Ingwerwurzel fein hacken
mit dazu geben, leicht anrösten
eine reife Mango, einen Teil in feine Würfel hacken, einen Teil in grobere Würfel
zu der Masse geben
Eine Passionsfrucht auskratzen und mit in die nun schon warme Masse geben.
zwei Teelöffel Tomatenmark
einen Esslöffel weißen Balsamico-Essig
eine Prise Salz
eine Messerspitze Liebigs Fleischextrakt (kann aber auch ersetzt werden durch einen Hauch konzentrierte Brühe)
drei Eßlöffel Zucker (oder nach Gusto mehr oder weniger)

Auf kleinster Hitze kurz einköcheln lassen bis die kleinen Mangostückchen breiig sind.



Das Chutney schmeckt nicht nur zu Thunfisch (am Besten nur leicht angebraten, noch rot innen!), sondern auch zu hartem Käse, Huhn, etc.

Zum Thunfisch gabs übrigens noch roten Reis und Balsamico-Butter. Sehr zu empfehlen!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen