Dienstag, 18. März 2008

Tut mir leid, Schatz!

Ab und an packt es mich. Und dann muss ich die Wohnung umräumen.
Heute wars wieder soweit.
Der Auslöser war unser herzallerliebstes Töchterlein. Sie bevorzugte seit Geburt das Familienbett, wir stellten uns darauf ein und ihr ein eigens Bett neben unseres.
Im Urlaub musste sie jedoch auf einem Sofa schlafe. Gefühlte zehn Meter neben uns.

Heute morgen stöhnte sie: "Mama, ich habe GAR nicht gut geschlafen heute Nacht!"
"Wieso nicht?", fragte ich sie.
"Mama, ich habe doch nicht in meinem eigenen Zimmer geschlafen!"

Also wenn das alles ist, dachte ich.

Allerdings unterschätzte ich die Wollmäuse, die sich in unserem Schlafzimmer angesammelt hatten und denen ich dann auch noch den Kampf ansagte.

Nun ja. Jetzt ist unser Schlafzimmer völlig umgestellt.
Ich weiß auch nicht wie das passierte.


Und mein Mann wird wieder Wochen brauchen, bis er im Schlaf seine Socken findet.

Tut mir leid, Schatz!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen