Samstag, 1. März 2008

Mein erstes Mal.

Heute: das Schrägband

Gestern gab ich mich - mutig - an die Herstellung eines Kleides für das Prinzesschen. Fragt nicht nach einem Schnittmuster.
Als ich die Teile zurechtgeschnitten hatte, schaute ich sie an und erinnerte mich dunkel an die Möglichkeit eines Schrägbandes zum Einsäumen. Es war 18 Uhr und der einzige Laden, in dem ich das sicher in der gewünschten Farbe finden würde, war schon zu. Also, warum nicht selbst machen?
Mutig das Tutorial von Farbenmix aufgemacht, durchgelesen und mein erster Gedanke war: Ja, klar. Und morgen klöppeln wir uns ein Atomkraftwerk.


Aber mein Ehrgeiz war geweckt. Und ich packte das (ansonsten vernachlässigte) Bügeleisen aus.

Lange Rede, kurzer Sinn: ja, ich habe es geschafft.

Und konnte sogar auch den Rest (ich sage nur: Rock kräuseln) machen.

Vielleicht mache ich gleich noch eine Stoffblume oder so.

Mein Prinzesschen probierte es und meinte enttäuscht: "Das ist ja gar kein Schleppenkleid. Ich will ein Brautkleid! Sollen wir das verschenken, Mama?"

*seufts*

Ich sag nur: Perlen vor die Säue geworfen.






PS: jetzt ist noch eine Blüte dran - und das Kind hat beschlossen das Kleid zu mögen. Bilder gibts nicht öffentlich, aber wer nett nachfragt ... ;)

Kommentare:

  1. Ach, ich finde das Kleid richtig hübsch!

    AntwortenLöschen
  2. Danke - ich finde das Kleid für meine Verhältnisse (ich nähe ja ungerne Klamotten) doch sehr gut gelungen *g*

    Ausserdem ist der Stoff wirklich toll.

    Aber bevor es im Kleiderschrank verrottet, verschenk ich es lieber *örks*

    AntwortenLöschen
  3. Das Kleid ist doch schön geworden. Deine Tochter merkt das bestimmt auch noch ;-)
    Mein hat mir gestern auch gesagt, Das Kleid ist aber ein bischen nicht so schön, Mama. Kannst Du mir da Tomaten rauf machen? Essen mag sie sie aber nicht.....
    Also verschenkt das Kleid bloss nicht, das ist so ein schöner Stoff. Vielleicht mag sie es ja gleich mit einem Blümchen oder so!!

    LG Claudia

    AntwortenLöschen
  4. *hachmach* danke. Ich hoffe ja noch. Vielleicht wenn ich einiges an BlingBling dran hänge ;)


    Das Nicht-Tomaten-Kleid sieht wunderschön aus! Und die Stofftiere *schmacht* zum verlieben!

    AntwortenLöschen
  5. uiu uih uihiiii... das kleid sieht aber klasse aus :-)

    warts nur ab, demnächst gibts in vielen blogs ein solches kleid...und dann...dann will es dein töchterlein auch!

    glg maya (die ohne ein "dubelisicheres" schnittmuster total verloren ist)

    AntwortenLöschen
  6. ..erinnert mich soooo sehr an meine Näherfolge bei meinen Kids...fand ichs gut, kam ein negativer Kommentar und man hätte am liebsten losgeheult.... aber lass dich nicht entmutigen..ich finds Klasse und vielleicht sind das ja auch nur "Stimmungsschwankungen""
    LG Barbara

    AntwortenLöschen
  7. *nettnachfrag*

    Sieht sehr schön aus, gibts nicht auch "Schrägbandformer"? Und Dein label passt auch noch dazu :-)

    LG von Caro

    AntwortenLöschen
  8. Caro: ist auf dem Weg nach Arcor :)

    Pfeilinchen: das ist ein recht simples Wickelkleid, aber das nächste Mal muss ich den Oberkörper länger machen. Das ist jetzt angezogen eher empire-Style ;)

    Barbara: überhaupt hatte mein Mann während des Nähens angemerkt, dass das letzte Kleid dieser Art doch nur 10 Pfund gekostet hätte *grrrr*
    Na ja, jetzt zieht sie es an *g*

    AntwortenLöschen
  9. Das sieht super schön aus...der Schnitt, der Stoff! Toll! Ich weiss nicht mal, was ein Schrägband ist! ;-)))
    ich würde es auch nicht verschenken- und wenn, dann so tun als ob, das wirkt manchmal, zumindest bei meiner Madame!
    Dir noch einen schönen Tag, Bine

    AntwortenLöschen
  10. Ich finde es so richtig fröhlich-bunt und Pippi-mässig. Warte nur bis der Sommer kommt, dann wird sie´s vielleicht doch mögen!
    GLG Bernadette

    AntwortenLöschen