Samstag, 4. Februar 2012

Schreiben


Vor einiger Zeit erklärte ich meinem Mann, dass ich mir einen richtigen Füller wünsche. Denn ich schrieb immer wieder entweder mit einem breiten Kalligrafie-Füller (schön, aber im Alltag unnütz) oder mit einem meiner Schulfüller (nostalgisch, aber unergonomisch).
Er antwortete trocken, wenn ich verspräche einen Bestseller damit zu schreiben, könnte ich mir auch einen Montblanc kaufen. Scherzkeks.
Im Dezember saß ich dann am Krankenbett meines besten Freundes und stöhnte:
"Boah, ich hätte SO Lust mir heute einen richtig schönen Füller zu kaufen!"
Er antwortete: "Was hält Dich davon ab? Es ist verkaufsoffener Sonntag. Los, geh!"

Also ging ich in die Stadt, sah ich mich um, verliebte mich und kaufte ihn.
Daheim überreichte ich ihn meinem Mann mit den Worten: "Schatz, ich habe mir mein Weihnachtsgeschenk gekauft, Du darfst ihn aber noch einpacken."

Es ist kein Montblanc. Denn die sind mir zu teuer. Den würde ich nämlich nur andächtig anschauen und würde mich weigern ihn zu nutzen. Der könnte ja kaputt gehen.

Denn ich schreibe gerne mit Füller. Oder mit einem weichen Bleistift. Aber generell lieber mit Füller. Ich mag es, wenn ich meine Gedanken drosseln muss, weil ich sonst mit dem Schreiben nicht nachkomme. Ich mag es, wenn ich mir vorher überlegen muss, was ich schreiben will. Denn einen Tintenkiller - das geht gar nicht! Ich liebe es das angenehme Material in den Fingern zu haben. Und ich schreibe gerne Briefe. Besonders seitdem ich Tinte mit dem Namen "Spätburgunder" habe.

Manchmal kucke ich ihn aber auch einfach nur. Und bin glücklich.

Kommentare:

  1. Wie schöööööööön!
    ich freu mich mit Dir!

    GLG
    Claudi

    AntwortenLöschen
  2. Ooooh wie schön! Ich schreibe ja auch total gern mit Füller!! Was hast Du denn jetzt für einen??? Ich wage ja zu hoffen das ich vielleicht auch eine spätburgunderfarbene Tinte für meinen bekommen kann! *träum*

    AntwortenLöschen
  3. Danke Claudia, ich ging mit dem Wunsch nach einem Füller wirklich LANGE schwanger :)

    Natascha, in FFM ist doch ein Manufactum :)
    Ich habe den Parker Sonnet, kann man mit Kolben und mit Patronen benutzen - unschlagbarer Vorteil!

    AntwortenLöschen
  4. Der Link geht nicht.

    Herzlichen Glückwunsch auch von mir

    Ich liebe meine Füller auch :) Ich schreibe damit im Geschäft damit er 1. meinen Kindern nicht in die Finer fällt und 2. selbst wenn ich Zeter und Mordio schreien könnte gebe ich mir Mühe beim Schreiben, weil er sooo schön ist

    Fotos gibt keine mehr der wird nicht mehr verkauft

    LG Dane

    AntwortenLöschen
  5. wer suchet der findet XD. Meiner ist ja viel schnörkeliger wie ich auch schnörkeliger bin XD


    http://www.edle-fuellfederhalter.com/fullfederhalter-waterman-audace/

    LG Dane

    AntwortenLöschen
  6. Dein Füller sieht aus wie ein Mascara-Stift *g* ... aber SCHÖN! :)

    AntwortenLöschen
  7. Das erinnert mich daran, meinen Füller mal zu reaktivieren, mit dem ich ein deutlich (!) schöneres Schriftbild habe als mit allem anderen.
    Dein Füller plus Tintenfarbe sehen wunderschön aus.
    Liebe Grüße von
    Nina

    AntwortenLöschen
  8. Toll! Ich liebe meinen Füller auch :-)

    LG Andrea

    AntwortenLöschen
  9. Stimmt…Füller sind eigentlich das Beste…und ich kann gut verstehen, dass du ihn dir ausgesucht hast…und …diese Tinte würde ich auch gerbrauchen ;O)
    Groetjes,
    Maren….die jetzt auf Suche nach einem Gläschen Wein geht ;O)

    AntwortenLöschen
  10. Einen Parker??? Cool... mir hat mein Mann vor Jahren ein Set mit einem Parker Füller und passendem Kugelschreiber geschenkt! (das bringt mich auf eine Idee... das wäre ja auch mal ein Foto des Tages wert *g*) Ich liebe es mit beiden zu schreiben (und ich schreibe nicht mit jedem Kuli!), der Kuli ist dann eher für das alltägliche wie Einkaufszettel usw. und der Füller für die Wichtigen Sachen! =)

    AntwortenLöschen