Freitag, 11. Dezember 2009

Sie. Sie. Noah II

Ich sitze mit meiner Freundin A. in der Weihnachtsaufführung ihres dreijährigen Sohnes.

Es wird Noahs Arche in der Weihnachtsversion aufgeführt. Mit den Kindern als Tiere, Noah, Regenbogen und Gott.

Sie beugt sich zu mir rüber und flüstert:
"I've heard, god is poorly*!"

Ich antworte mit einem Grinsen im Gesicht:
"OH NO! Thats a real tragedy. How can GOD be poorly?!"


Glücklicherweise gab es einen Ersatz für Gott.






*poorly= ärmlich, kümmerlich, umgangssprachlich wird hier in der Gegend ein Kind, dass etwas krank ist bezeichnet.

Kommentare:

  1. Hm... darüber habe ich mir nie Gedanken gemacht. Was macht Gott, wenn er Schnupfen hat?
    Oder - noch schlimmer - die nutztierdiskriminierende Grippe?
    Obwohl... irgendwer da oben wird ihm schon die Tempos reichen. Tee kochen. Und vielleicht backen Engel gar nicht, wenn wir so ein herrliches Abendrot haben, sonden sie kochen Hühnersuppe. For poorly god! ;-)

    Wollen wir mal hoffen, das wir alle schon gesund bleiben. Er auch!

    Viele Grüße
    Britta

    AntwortenLöschen
  2. Danke Britta, Deinen Kommentar habe ich mit viel (!!!) Vergnügen gelesen!

    AntwortenLöschen