Montag, 31. Mai 2010

Er. Sie. Es. Und das iPad.

Wir haben dieser Tage in unserem Lagerraum eine Kiste mit Babysachen wiederentdeckt, die beim Umzug vor fünf Jahren irgendwie verloren ging. Daraus entstand eine Unterhaltung über die Liebreizende als Baby. Dass sie viel länger als gedacht eine reine Milchräuberin war. Oder sie das Babybettchen absolut nicht interessierte, sondern das Familienbett bevorzugte.

Ich werfe ein: "Als Du geboren wurdest, haben wir einfach die Betriebsanleitung nicht gefunden."

Mann: "Es gab keine. Wie beim iPad."

Ich (entgeistert): "Was? Du vergleichst Deine Tochter mit dem iPad?!"

Mann (trocken): "Beides sind SEHR teure Gadgets. Beide sind intuitiv zu behandeln! Und kommen ohne Anleitung. Und reagieren auf Gesten. Wir kennen nur noch nicht alle."




PS: braucht noch jemand ab August ein fast unbenutztes Stokke Bett, inkl. Verkleinerer, Himmelstange und Umrandung? ;)

Kommentare:

  1. herrlich, so ein Vergleich kann auch nur von einem Mann kommen :-)

    lgr, ute.

    AntwortenLöschen
  2. *lachsehr
    Ich hab ab morgen eins zum Testen von der Firme - ein ipad mein ich ;-) - und ich hab grad nach nach Bedienungsanleitung gefahndet!
    Ich bin da sehr vorausschauend, da das mit der Intuition beim Kind oft zum Absturz kommt!
    LG von busybee

    AntwortenLöschen
  3. *lach*
    Ein toller Vergleich! *lol*

    AntwortenLöschen
  4. *lach*

    Wo er recht hat, hat er recht :-).

    LG
    Barbara

    AntwortenLöschen
  5. Großartig!!

    Sogar der kindliche Akku geht mit zunehmendem Alter in der Pubertät bei Anfordeungen gegen Null- das scheint ja auch beim iPad so ein Manko zu sein.

    AntwortenLöschen
  6. Ach wie bekannt mir das vorkommt. B. wurde damals noch im Kreißsaal mit "meinem neuen MacBook" verglichen. Gewichtsmäßig und so LOL
    Deinen Geist und meinen Chefadmin kann man wohl getrost in eine Ecke setzen, die würden sich gut amüsieren.

    AntwortenLöschen
  7. Grins....also irgendwie hat er ja Recht!

    LG MIla

    AntwortenLöschen
  8. Der is ja süß, den würde ich behalten!
    :O)
    LG
    Claudi

    AntwortenLöschen
  9. *kicher was ein Klasse Vergleich!

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Ex, wollen Sie wirklich das Bett verkaufen ??? - Als ich alle Babysachen (so süße) von Nr.3 verkaufte, schweren Herzen,da vernünftig - kam 10 Monate später - oh Wunder!- ein neues Baby.Das ist nächste Woche 18 Jahre her und macht uns sehr glücklich.
    Grüße aus Bonn. Bonnerin

    AntwortenLöschen