Donnerstag, 25. Februar 2010

Fasten? WIE?!

Ich finde die Fastenzeit ja richtig spannend.

Mein Vater, der fastet ja wirklich gerne. So ein, zwei Mal im Jahr. Tut ihm gut, sagt er.
Meine Schwiegermutter hat früher jedes Jahr Heilfasten gemacht.

Manche fasten indem sie kein Fleisch essen. Das ist bei uns jedoch derzeit nicht unbedingt so der Bringer. Durch diverse Allergien und Intoleranzen ist die Auswahl meiner Lebensmittel momentan etwas, nun ja, sagen wir mal, eingeschränkt, würde ich das wenige Fleisch weglassen, dann würde ich sicher einen Mangel bekommen.
Andere hingegen fasten bei den Medien, kein Fernsehen. Als fernsehloser Haushalt, der nur ab und an mal was über Internet schaut, wäre das für uns jetzt auch nicht so die Herausforderung.

Also habe ich mir überlegt, ich faste anders. Indem ich mir vornehme meinem Körper was gutes zu tun und mindestens fünf Mal die Woche zu schwimmen. In der Zeit meditiere ich - denn was anderes kann kann ich da auch nicht machen. Weder Hausarbeit noch lesen, noch reden. Einfach nur: STILL sein.

Da ich seit heute auch weiss, dass meine Bandscheibe in der Halswirbelsäule nicht da ist, wo sie sein sollte, hat das ganze auch noch einen therapeutischen Zweck.

Und nun die Frage:

Was fastet Ihr?

Kommentare:

  1. Huhu!

    Ich faste Naschis (süß und salzig) und Alkohol. Außerdem zwinge ich mich Haushaltsbuch zu führen (einfach, um mal wieder zu kontrollieren, wieviel wohin fließt) und jeden Tag eine Viertelstunde "Privatleben" abzuzwacken, z. B. für einen kleinen Spaziergang, Meditation, Walken. Fleisch gibt es bei uns eh selten, bis Ostern wird aber "einfacher" gegessen.
    Grüße
    Frau Fröschle

    AntwortenLöschen
  2. Lustig, ich machs wie du. Ich faste Sport. Wegen der babybedingten Gebundenheit ans Haus vor allem radeln.
    Liebe Grüße, Catherine

    AntwortenLöschen
  3. Gratulation zur HWS, liebe Bandscheibenkollegin... :/

    Da es hier eh nicht viel zu fasten gibt, hab ich schon vor Faschingsende meine Waage mit einem lauten OKAY, OKAY! überbrüllt und fülle nichts Nutzloses (?) mehr in meinen Magen hinein...

    AntwortenLöschen
  4. Das mit dem Schwimmen finde ich eine gute Idee!
    Für mich aber nichts, da ich überhaupt nicht gerne schwimme, außerdem ist ein Hallenbad zu weit weg (gute Ausrede, gell).
    Ich faste auch Naschereien (Süßigkeiten und Flips...) und Alkohol. Ich trinke abends sooo gerne ein Schlückchen Wein. Doch das lasse ich jetzt.

    Meine Halswirbelsäule und Brustwirbel sind auch nicht in Ordnung. Aber ich lasse lieber nicht danach schauen.

    Ich wünsche dir eine schöne Fastenzeit!

    Biene vom Seifengarten

    AntwortenLöschen