Donnerstag, 18. Februar 2010

Unnötig.

Ich persönlich finde ja Migräne unnötig wie ein Kropf.

Inzwischen, nach 30 Jahren Praxis, kann ich damit zwar umgehen, aber sie haut mich immer noch um.
4 Uhr wars heute morgen, als ich mit stechendem Schmerz aufwachte, im Tran in die Küche tapste und mein Triptan schluckte.
Um 6 Uhr war klar, dass es doch eine hormonelle Migräne ist, und die - dummerweise - nicht auf Triptan anschlägt, sondern auf ein anderes Schmerzmittel.
Mann brachte auch ganz fürsorglich die Tabletten.
Um 8 Uhr streichelte das Kind meinen Arm. Ihr sei langweilig.
8:15 Uhr war sie angezogen, streichelte meinen Arm. Ihr sei immer noch langweilig.
8:20 Uhr war ihr Bett gemacht und der Schlafanzug liebevoll gefaltet. Kam, streichelte meinen Arm. Und sagte, ihr sei langweilig.
8:25 Uhr massierte sie hingebungsvoll meinen Rücken.
8:30 Uhr war ihr langweilig.

Der Schmerz wird weniger, der Tag lang.

Und ich danke ihrem Patenonkel für das Geschenk zum Geburtstag, mit dem sie sich wahrscheinlich 2/3 der Zeit beschäftigen wird ...




Kommentare:

  1. Och Mensch,dann schicke ich dir mal gute Besserung rüber!
    ...und hoffe für dich,das das Kind sich gut selbst beschäftigt!
    GLG Linda

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Ex,gute Besserung und solche Geschenke fürs Kind kann man dann wirklich gut gebrauchen- pädagogisch wertvolles Holzspielzeug hilft da einfach nicht.
    Das der Tag schnell rumgeht wünsche ich Ihnen. Liebe Grüße aus Bonn!

    AntwortenLöschen
  3. Ohje , Du Ärmste! Ganz schnell gute Besserung wünsche ich!

    Ich hatte bisher in meinem Leben nur einmal Migräne. Die war ganz klar hormonell bedingt (unverträgliches Verhütungsmittel) und ich fühlte mich sterbenselend.

    Liebe Grüße
    Barbara

    AntwortenLöschen
  4. Guuute Besserung! Ich hoffe der Magen macht nicht mit...

    LG

    AntwortenLöschen
  5. Gute Besserung meine Liebe und ich
    drücke die Daumen das der Tag weniger langweilig wird ;-)

    Sie soll viele Bilder machen und dir abends zeigen wie ihr Tag war *g*


    Grüßken

    AntwortenLöschen
  6. Gute Besserung, ich kanns dir nachfühlen. Wie gut, dass das Kind eine Beschäftigung gefunden hat.
    LG Heike

    AntwortenLöschen
  7. Danke Euch,

    mir geht es schon viel besser. Ich bin noch etwas matschig und rede laaaangsam, aber die Schmerzen sind weg.

    Problem heute: ich habe versprochen auf die beiden Kinder meiner AE Freundin aufzupassen. Aber ich denke, das bekomme ich hin für die zwei Stunden.

    AntwortenLöschen
  8. PPS: Sie malt, bastelt und singt durchgehend für sich selbst.

    Erst jetzt hat sie gefragt, ob sie ein bisschen CeeBeebes kucken könnte. Braves Kind ;)

    AntwortenLöschen
  9. Ach, Du Ärmste. Darunter habe ich früher auch mal gelitten...dann habe ich dagegen Akupunktur gemacht und seitdem nie wieder Migräne gehabt...nur die üblichen Kopfschmerzen!
    Wünsche Dir schnelle Besserung!
    LG BINE

    AntwortenLöschen
  10. auch wenn´s pädagogisch sicherlich nicht wertvoll ist, hat das kleine Teil meinen Sohn auch schon an manchem Mama-Migräne-Tag beschäftigt..
    Gute Besserung
    Simone

    AntwortenLöschen
  11. Du Ärmste... Ganz schnell gute Besserung für Dich, es gibt ja wirklich Schöneres...
    Liese

    AntwortenLöschen
  12. Hallo,
    habe gerade zufällig Deinen Post über die "elende" Migräne gelesen....
    auch von mir gute Besserung!!
    Hätte aber noch eine Frage zu Deinen Schmerztabletten... liege gerade nämlich selbst wieder seit gestern mit Migräne (hormonell) danieder.
    Was nimmst Du denn da für ein Schmerzmittel? Habe nämlich schon das meiste probiert... bisher mit wenig Erfolg!
    Würde mich freuen, von dir zu hören!
    Liebe Grüße
    Birte

    AntwortenLöschen