Mittwoch, 21. Oktober 2009

Schlaf, Kindlein, SCHLAF!!!!

Schlaf wird überbewertet.
Schlafen ist doof.

Meint das Kind.

Schon immer.

Seit neustem gepaart mit bitteren Tränen und der Behauptung,
sie habe in ihrem Zimmer immer Albträume.(und möchte in unser Schlafzimmer ziehen)

Daher wurde es Zeit für einen etwas alternativeren Traumfänger. Rosa halt.

Fimoperlen, Blüten und Blätter gebastelt, rosa Federn gekauft -
und ganz ernsthaft einen Traumfänger gebastelt.







Mir kommen da zwar andere Assoziationen!
Aber solange es hilft ...




PS: falls jemand hier noch Tipps für dieses Problem hat, BITTE teilt es mir mit!

Kommentare:

  1. Der Traumfänger ist super, aber helfen also naja :)

    Mein Kind hält auch nix vom schlafen

    LG Dane

    AntwortenLöschen
  2. Dane, ich gehe inzwischen echt auf dem Zahnfleisch :( Ich mag nicht mehr, bin etwas krank und überhaupt: alles doof!

    AntwortenLöschen
  3. Ja, auf den ersten Blick schaut´s ein bisserl nach wildem CSD-Treiben aus. *lach*
    Aber gut, wenn´s hilft - was tut man nicht alles!
    Hilft´s denn????

    Schlaftips kann ich Dir als tiefschlafende Nicht-Mutter leider keine geben - aber den vielleicht etwas tröstenden Hinweis, dass Du nicht alleine bist.
    Eine meiner Freundinnen hat zwei Jahre lang keine Nacht durchgeschlafen, weil Kind nachts alle 3 Stunden wach wurde und schrie wie am Spieß. War eine schlimme Zeit für sie - aber zum Glück irgendwann vorbei. Einfach so!
    (Und wenn Du sie mit 17 am Sonntagmorgen nach der Party nicht mehr aus dem Bett bekommst, ist´s irgendwie auch doof!!!)

    Liebe Grüße
    Britta

    AntwortenLöschen
  4. Was für eine geniale Idee!

    Wir haben hier auch einen Kandidaten, der gerne einen Traumfänger hätte aber nicht wirklich brauchen würde.
    Und einen, der DRINGEND einen braucht! :(

    Das mit dem Fimo und den Perlen ist eine so schöne Idee! Gut für den nächsten Regentag!

    Liebe Grüße
    Sonja

    AntwortenLöschen
  5. Die magische Phase bei Kindern, wie alle anderen Aengste (die den Erwachsenen meistens laecherlich erscheinen) sollte man grundsaetzlich ernst nehmen. Der Traumfaenger ist wirkich huebsch geworden (-:
    Als Teenager, spaetensens dann, sind diese Phasen vorbei. *g*

    Bachblueten kannst Du probieren, vielleicht hilft es Deiner Tochter.
    Der gute Mann war sogar Englaender (-: Meinen Kids hilft es.

    Manche Kinder brauchen einfach wenig Schlaf. Mach Du einen Mittags-Nap, dann wird's mit dem 'auf-dem-zahnfleisch-daherkommen wieder besser!
    GLG Andrea

    AntwortenLöschen
  6. Ach, Andrea - dass sie wenig Schlaf braucht - damit habe ich mich schon lange abgefunden. War ja nie anders. Aber dass sie so einen Terz beim Schlafengehen macht, das geht mir an die Substanz.


    Ich bin aber auch nicht bereit das Familienbett wieder einzuführen *seufts* ich brauche meinen Platz, meine Ruhe. Und die atmet einfach SO laut!

    Frau Schmitt: derartige Verbindungen kamen mir auch *g* schon sehr plüschig geworden *g*
    Tochter schlief erst mit 2,3 Jahren das erste Mal durch. Das waren harte Zeiten und fördert nicht das gewünschte Geschwisterchen ;) ... der Gedanke das ganze noch mal durch zu machen ist einfach WAHHHHH!!!!


    Gute Nächte, Sonja!!

    AntwortenLöschen
  7. PAulinchen hat sowas auch über den Bett hängen,war ein Gewinn vom Kindergartenindianderfest und bei ihr hilfts...gepaart mit ihrem SuperDuperLeuchti CD Player..du weisst ;-)

    Öhm..ganz ehrlich,manchmal hilft bei ihr auch ein verbaler Einlauf,mittlerweile hat sie kapiert das ICH auch Feierabend haben möchte und alleine schlafe.
    Als Highlight schlafe ich aber dafür manchmal mit ihr unten (Sofa zusammengeschoben*g*)

    Ich weiß es ist ne Mail fällig aber ich bin krank *seufz* Mama hatte gestern Todestag etc.

    Drück dich
    S

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Ex, bei uns halfen Teddybären mit umgschnallten Stöcken. Die Teddys wurden abends auf das Fensterbrett gesetzt und waren wehrhafte Wächter. Zusätzlich eine Notmatratze mit Kissen und Wolldecke unter Mamas Bett zum rausziehen. Aber nur im absoluten Notfall! Denn : wenn Kinder die ganze Nacht schreien und Theatermachen beim zu Bett gehen - schreit Mama den ganzen Tag über (ich zumindest) Liebe Grüße, Ute (Mutter von vieren,die jetzt groß sind) - und hätten die nicht meist gut geschlafen, es wären nicht vier!

    AntwortenLöschen