Donnerstag, 27. November 2008

Müde bin ich

Mich hat der Stress gepackt.

Ich hänge jede freie Minute an der Nadel, denn irgendwie will ja wenn man schon kreativ ist, jeder zu Weihnachten auch das Supa-Dupa-Dolle-persönliche genähte Geschenk.

Dann bastle ich gerade an einem neuen Taschenschnitt. Und musste vorhin, beim Zusammennähen feststellen, dass ich diesen *zensiert* Reisser nicht nur verkehrt angenäht hatte (wenn die Tasche mal fertig wird und ihr sie zu sehen bekommt, wisst ihr was ich meine!), nein, der Reisser ist auch noch KAPUTT.
Nun ja, positiv ausgedrück kann man sagen: schön, dass ich es jetzt schon bemerkte und nicht erst wenn das Teil vollständig zusammen genäht ist.
Aber wenn sie fertig ist, werde ich unglaublich stolz auf sie sein. Bis zu dem Zeitpunkt an dem ich sie eintüte und an die Besitzerin verschicke. Falls ich sie ihr nicht ausreden kann ;)

Gerade übernahm ich die unglaublich anspruchsvolle Aufgabe den Adventskalender (gewünscht) meiner Tochter zusammen zu basteln.
Ich fluchte nicht schlecht. Und hoffe, dass bald nach dem Auspacken zufällig einige der fitzekleinen Dinger im Staubsauger landen.

Und es hilft auch nicht, dass ich völlig übermüdet bin, da das Kind jede Nacht sich in unserem Bett breit macht und uns jeweils gefühlte 20 cm nur Platz lässt.

Genug gejammert.
Zurück zur Nadel!

Kommentare:

  1. Du Arme! Da kommt dann alles zusammen.
    Ich habe wirklich schon ein bißchen Taschennäherfahrung, aber das mit dem Zipp passiert mir auch immer mal wieder. Vor allem bei Müdigkeit....
    Auf die Tasche bin ich schonmal gespannt!

    grüßle von griselda

    AntwortenLöschen
  2. Danke Giselda.

    Momentan kapituliere ich vor den dicken Massen.
    Dicker Wollstoff, in insgesamt acht Schichten gehen nicht mehr unter meinen Fuss (ja, ich habe keine Maschine, wo man das einstellen kann, schlecht, schlecht, schlecht!)

    AntwortenLöschen
  3. Halt durch! Oder besser, koch Dir einen Tee und lass den Kram einfach mal liegen. (Mach ich auch gerne, heute wollte ich lustige Nikolausstiefel nähen... Mach´ich Samstag oder ich packe es nur schön ein.) Wir kreativen Köppe lassen uns viel zu schnell von uns selber unter Druck setzen...
    Liebe Grüße
    Claudia
    P.S. Der Kalender ist ja ein Träumchen...

    AntwortenLöschen
  4. *knuddel*
    Den Playmobilkalender konnte ich bis jetzt vermeiden, hab aber auch heute div. Kleinkram gekauft für den der Jungs von Wabbelmonstern über Vampirzähne bis zu Hüpfknete.
    Und wir haben zur Zeit auch immer nächtlichen Besuch, gerne von beiden, dazu das Baby im Bauch ... herrlich! Ich kündige bald!

    LG von Caro

    AntwortenLöschen
  5. Das Reißverschlußdrama hatte ich auch vor Kurzem beim Nähen eines Kinderschlafsackes (mit Volumenvlies zwischen zwei Stofflagen). Und erst beim Wenden bemerkt....
    Aber um so besser wird dann das Ergebnis sein, du wirst sehen. Lass dich nicht entmutigen.
    Ich bin gespannt auf deine Tasche.
    Liebe Grüße von Dany

    AntwortenLöschen
  6. Ooohja, auf die Tasche bin ich auch gespannt!
    Habe auch schon einen Schnitt im Auge und Stoff, ganz zauberhaften, habe ich auch. Aber ich trau mich noch nicht.Ich spicke lieber noch ein bissi bei euch ;)
    Habe zwar vor ein paar Jahren(die erste Rosalieauflage vom Schweden)schon eine Tasche nach Phantasievorlage genäht, aber ohne Zipper und Schnallen und so.
    Zum Thema Adventskalender:Als ich noch klein war, gab es diese Kalender mit Minidingen drin:Keramikschildkröte,MariaJosefJesus aus Holz und so weiter. Erinnert sich noch jemand dran? Wir waren damals erst zwei Kinder, aber der ganze Tünnes flog überall in der Wohnung rum. Ich möchte nicht wissen wieviel davon in Mama´s Sauger landete!
    Lg,Bianca

    AntwortenLöschen
  7. Die Tasche macht mich seeehr neugierig.

    Zum Kalender: Ich hab den nicht aufgebaut, sondern in kleine Säckchen und Kugeln umgefüllt... sieht schöner aus :)

    AntwortenLöschen
  8. Oh je, du arme. Hier aber auch. Arbeit bis zum Abwinken, kranke Kinder, Nähen bis in die Nacht und dann hat man nicht mal nachts seine Ruhe...

    Aber es geht vorbei. Spätestens nach Weihnachten ;-).

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  9. Oh je, Stress in und für die Adventszeit!
    Aber bald hast du es geschafft, der Kalender ist dann zusammengebaut, deine Tochter freut sich und du kannst dich entspannt zurücklehnen und mit ihr genießen.

    ich wünsche euch allen einen frohen 1. Advent und schicke liebe Grüße zu euch

    Gabriele

    AntwortenLöschen
  10. Reisser hin oder her, wenn ich das lese und dann in einem Überraschungspäckchen dann ein Lieblingsstück, und zwar eine Tasche!, finde, bin ich im begeisterten Überschwang und zeige die Bilder dazu im vitamincaesium.blogspot.com
    Zwar bin ich mir nun nicht sicher, ob das denn die besprochene Tasche ist, aber es ist eine ganz besonders großartige, die muss stolz gezeigt werden!
    Vielen vielen lieben Dank, liebe ex!

    AntwortenLöschen