Dienstag, 4. November 2008

Reisen. Teil III

Rückweg.

Ich checke mit unserem Gepäck ein.

Gepäckstück 1 ist ein großer Koffer. Punktlandung. 20 Kilo.

Gepäckstück 2 eine kleine Reisetasche mit 19.5 Kilo.

Die Mitarbeiterin der Fluggesellschaft schaut mich an, lächelt und sagt:
"Unglaublich, dass die kleine Tasche so viel Gewicht hat wie der große Koffer!"

Mir rutscht raus:
"Ja, da sind auch Bücher drin. Und Stoff."

Der Gesichtsausdruck der Frau lässt sich am besten mit: entsetzt! beschreiben.

Ich beeile mich weiterzusprechen:
"Also schwerer Stoff zum NÄHEN!"
und setze mein unschuldigstes Gesicht auf (und verschweige die getrocknete Bratwurst und das Take Away vom örtlichen Griechen mangels Alternative in England).

Hubsala.

Kommentare:

  1. Huch, da bist du ja wieder. Ich habe es bislang vermieden, mit Martha zu fliegen. War mir viel zu anstrenegend darüber nachzudenken, was ich mitnehme und was hierbleiben muss. Ich schränke mich so ungern ein.
    Aber euch bleibt ja nichts übrig, wenn ihr eure Omi sehen wollt.
    Liebe Grüße Ines

    AntwortenLöschen
  2. Stoff im Flieger. Eieiei. Und das auch noch so offen kund zu tun. Mutig.
    Bitte weitere Reiseberichte!

    AntwortenLöschen
  3. schön dass Du wieder da bist ... mir haben Deine Geschichten gefehlt.

    lgr Ute.

    AntwortenLöschen
  4. TEXTILIEN. Da sagt man lieber TEXTILIEN.
    Hab ich eigentlich schon mal die Story erzählt, als ich mit meiner Häkelnadel auf Aer Lingus--
    Hättest ja noch hinzufügen können, dass das Nadelset dafür in Deiner Handtasche ist... *pfeif*

    AntwortenLöschen
  5. LOL. Auf die Schenkel klopf! Der war gut!

    AntwortenLöschen
  6. *gacker* das Gesicht hätte ich gerne gesehen ...
    Schön, daß Du wieder da bist!
    LG von Caro

    AntwortenLöschen
  7. ines: mit Tochter zu fliegen ist echt easy inzwischen. Sie ist seit wir nach England gezogen sind, schon ca 15 Mal geflogen *ups* Allein dieses Jahr sechs Mal Richtung Deutschland. Und sie findet Busfahren ... spannender!!!!

    Danke Jaqueline ;)

    Ute tut gut, danke :)

    Cordula: JETZT weiss ich das auch! ;)

    Haha, Andrea: das hätte böse enden können *g* Im Englischen wäre mir das ja auch nicht passiert, da ist es nun mal FABRICS ;)

    Caro: das wäre was für versteckte Kamera gewesen!

    AntwortenLöschen
  8. Reisekolumne, wie schön...das mit dem Stoff ist mir auch schon öfters passiert... bei mir heißt dann immer:
    Auf geht es nach Holland zum Stoffkauf!
    Habe dann auch schon fragende Blicke geerntet!

    LG Linda

    AntwortenLöschen