Mittwoch, 5. November 2008

Remember remember!

Also heute fand ich es wirklich schwer mich zu entscheiden.

Go-Bama, wie eine Tageszeitung hier so schön schrieb
oder
die Guy Fawks Night..

Die Geschichte des Guy Fawks ist schnell erzählt.

Kleiner Rebell, der am 5. November 1605 versuchte den englischen König Jacob umzubringen. Dafür schmuggelte er eine Menge an Sprengstoff in den Keller des Parlaments.
Allerdings wurde dieser, bevor er gezündet wurde, entdeckt.

Unter Folter verriet Gye Fawks seine Mitstreiter, die alle zum Tode verurteilt wurden. Damals noch sehr grausam mit vierteilen, ausweiden und dem ganzen unangenehmen Mist.
Er entging dem grausamen Tod, indem er mit der Schlinge um den Hals vom Galgenpodest sprang und vorzeitig starb.

Damals generell ein Problem. Denn Hinrichtungen waren ein Volksfest, bei dem viele Leute von Nah und Fern anreisten. Und die wollten was geboten haben.

Eine der schlimmsten Sachen, die passieren konnten zu der damaligen Zeit, war, dass der Verurteilte es schaffte vor der Hinrichung zu sterben. Dann konnte es schon mal vorkommen, dass ein Toter noch mal gehängt wurde oder in Eile ein Ersatzmann/Ersatzfrau genommen wurde. Unangenehm für die entsprechenden Ersatzpersonen, aber notwendig, dass das gemeine Volk nicht rebellierte.

Ein Volksfest ist die Guy Fawks Night noch heute. Gefeiert mit Buden, Fahrgeschäften und einem riesigen Feuerwerk. Der Engländer nimmt ja jede Gelegenheit zum Feiern wahr!

Darum heisst es noch heute:

Remember remember the fifth of November
Gunpowder, treason and plot.
I see no reason why gunpowder, treason
Should ever be forgot ...

Kommentare:

  1. bist wieder da. ausbalanciert auf hohen schuhen. mit dem pinguin im schlepptau. gefährlich funkelnd.
    und feierst. den gnädigen tod von g.f..
    wann gibt es:das als buch???
    ich bestell es schon mal vor!

    dir: einen guten tag. im gefährlichen england.

    rike!

    AntwortenLöschen
  2. Ein historisch belasteter November (-: Nice History Lesson Mrs.Ex!

    AntwortenLöschen
  3. *schluck*

    Öhm... nette Geschichte....

    Aber wie Du das erzählst, kann man es sich lebhaft vorstellen.

    Liebe Grüße
    Sonja

    AntwortenLöschen
  4. Rike: Ich verspreche Dir: Du wirst eine der ersten sein, der ich es erzähle, wenn das Buch fertig ist :)

    Andrea: muss ja auch mal sein. Kann ja nicht immer nur was seichtes schreiben *g*

    Sonja: ja, die gute alte Zeit ... *öhm*

    AntwortenLöschen
  5. Dieser Guy hat mich schon im Englisch-Unterricht verfolgt. Heute ist es ein anderer Guy, den die Medien verfolgen und er heißt Richie ;).
    Ich schick dir gerne das Daim-Torten Rezept, aber dafür brauche ich deine Mail-Adressse!
    Bitte Mail an ganzlieb@gmx.at , dann kann das Backen losgehen!
    GLG

    AntwortenLöschen