Dienstag, 3. Februar 2009

Ich glaube es nicht!

Dass ein bisschen Schnee und Eis es wirklich fertig bringen, dass hier in der Stadt die Hälfte aller öffentlichen Schulen geschlossen werden. Aus "Health and Safety Reasons". Weil die Kinder ja nicht auf den Schulhof können. Die würden ja eventuell ausrutschen. Und dann könnten die Eltern die Stadt verklagen.

Kein Witz.


Und hier die unglaublichen Schneemassen, die alles zum Erliegen bringen. Photo von gestern. Heute liegt weniger Schnee.


Blick aus dem Arbeitszimmer


PS:
- Ich habe Winterreifen, daher macht MIR der Schnee auch nix aus.

- Mein Mann hat keine am Rad - der fährt dennoch.
- Schneespaziergänge sind toll.
- ich kenne Leute, die echte Probleme haben, weil alle ihre Winterschuhe völlig profillos sind.
- ich muss über diese Leute auch etwas lachen.
- ich bin auf den Gehwegen ums Haus selbst mit meinen Bergsteigerschuhen fast auf die Nase gefallen. Und lachte nicht mehr

Kommentare:

  1. Jahaaa, ich hab gestern Abend auch überheblich gekichert als es im TV hieß, UK hätte doch BIS! ZU! ZWANZIG! ZENTIMETER! Schnee! Wie hoch das sei, wie viel das sei, welch Chaos und Katastrophe! Langlaufende Engländer in der City – auf, in meinen Augen, bezuckertem Gehsteig.
    Darauf hob ich an, dem insulanischen S. lange und breite Vorträge über "echten" Schnee und "echte" Schneemassen zu halten. Das beginnt erst bei 'nem halben Meter, my love!
    – Aber gut, als geeichte Ösin hab ich gut lästern.
    Tiefschnee ist, wenn man sich beim Durchwaten schwer tut und die Haustür kaum mehr aufzudrücken geht.
    Ich wünsch Euch weniger Chaos und mehr Vergnügen dran.
    Und nicht vergessen:
    Don't eat yellow snow!

    AntwortenLöschen
  2. C: Har har. Ja, das ist doch echt der Brüller hier - sechstausend Schulen waren in GB zu. Unglaublich ... echt!

    Und das mit dem gelben Schnee meiden ... kenne ich. Das ist doch das, was Eskimokinder als erstes lernen? ;)

    AntwortenLöschen
  3. na dann: viel spass beim "schneemann bauen" hihi... :)

    viele grüße!

    AntwortenLöschen
  4. wow, pass auf Deine und auf die Knochen Deiner Tochter auf & geniesst die schulfreien Tage!
    Liebe Gruesse aus Hitze (o:

    AntwortenLöschen
  5. An dieser Stelle bewundere ich einfach mal Deinen Mann *g* begleitet vom "an den Kopf fassen und sich fragen ob er irre ist"

    ;-)

    AntwortenLöschen
  6. "don't eat yellow snow" sollte man sich wohl auch in berlin zu herzen nehmen. *kicher* igitt!!!
    gibts eigentlich keine hausmeister und winterdienste (zum streuen) in england?
    lg Ines

    AntwortenLöschen
  7. Ne- oder? doch ein Spaß??

    So viel Schnee ist das ja wirklich nicht!

    Genießen wir ihn - so lange er noch da ist! Bei mir liegt gar keiner! Leider!

    Grüße von Ellen

    AntwortenLöschen
  8. Ach Gott ist das aber WEISS bei Euch ;)

    Diese Aufregung erinnert mich sehr an das, was im Dezember hier los war.

    Ich hoffe, es springt bei all der Laecherlichkeit noch ein Schneemann fuer Deine Tochter raus, koennte aber knapp werden, bei dem "Tiefschnee"... ;)

    Schoene Gruesse aus der fruehlingshaften Ferne.

    AntwortenLöschen
  9. Hach, liebe Ex,

    nach elendig langer Zeit lese ich mal wieder bei Dir.

    Danke, es ist so toll bei Dir zu lesen! Wirklich! Da bin ich schon immer traurig, wenn ich fertig bin.
    Du schreibst echt toll!

    Liebe Grüße
    Sonja

    AntwortenLöschen