Sonntag, 14. September 2008

Run Robin! Run!

Was ist, wenn in einem beschaulichen Park Queen die grasenden Hirsche stört und einem solche Menschen begegnen?



Genau! Eine sportliche Großveranstaltung. Robin Hood Marathon um genauer zu sein. Jedes Jahr besteht das Kind darauf den Menschen beim Laufen zuuschauen. Bei Kilometer 12 sehen einige schon arg geschafft aus. Dieses Jahr verpassten wir die Top Läufer leider - denn wir mussten ja unbedingt mit dem Fahrrad hinfahren (keine weiteren Fragen an diesem Punkt bitte)



Allgegenwärtig: die Fundraiser.



Ich fand diesen Mann wirklich charmant!


huch!


Ich sehe weiße Mäuse!


Ob er wirklich die 20 Kilo Marschgepäck im Rucksack hatte?!


Mindestens 90 ... oder?


Steinzeit


Fahnenträger


Hooter Girls


Nicht ohne meinen Tütü!


Gestatten, Maus. Minnie Maus


Man beachte die Schuhe!



Als der letzte Läufer vorbei war, fuhren wir heim. Den Weg säumten MASSEN von leeren Plastikflaschen.

Die Inschrift der Bank fand ich sehr nachdenkenswert.


Und morgen erzähle ich Euch von meinem persönlichen Alp d'huez heute - oder auch nicht ;)

Kommentare:

  1. Verrückt, wie wenig man braucht um so viele Individualisten zusammen zubringen ...
    Lgr Ute.

    AntwortenLöschen
  2. Also irgendwie sind die "da drüben" doch anders ... herrliche Bilder, sieht allerdings nach echtem Sch***-Wetter aus!
    LG von Caro

    AntwortenLöschen
  3. Lustig anzusehen :)

    Ich kann den Spruch auf der Bank nicht wirklich lesen und somit auch nicht übersetzen *g*

    Grüßken
    Sandra

    AntwortenLöschen
  4. hahahhahahaha Ich sitze am SONNTAG auf der Arbeit, während alle Welt sein Wochenende geniesst. Hmph. Immerhin hast Du einen Lichtblick in meinen Arbeitstag gebracht, habe soooooooooo gelacht!!

    AntwortenLöschen
  5. Ute: die wirklich verrrückten hatten wir leider schon verpasst!

    caro: es war doch ähm arg kalt und nass - aber hey, für gute Bilder schmeiss ich mich auch in das nasse Gras *grummel*

    Sandra: Mann kann es so übersetzen:
    Jeder bekommt am Anfang seines Lebens eine Stundenuhr, Werkzeuge und ein Buch voller Regeln.
    D. meint verity strong ist ein Eigenname, ich würde sagen: Wahrheit siegt.

    Ninik: genießen is' was anderes *augenroll*

    AntwortenLöschen
  6. herrliche bilder!!!

    das ist wirklich ...wie soll ich sagen..... sehr englich! *gg*

    lg, lina

    AntwortenLöschen
  7. Die sind ja der Hit...hier in Köln gibt es ja auch einen Marathon, aber soviele "Jecke" wie der Kölner sagt,habe ich hier noch nicht gesehen!
    Einen Marathon in Kostümierung zu laufen,oh Gott, ich würde in noch nicht mal nackt schaffen!

    LG Linda

    AntwortenLöschen