Dienstag, 16. September 2008

Where are the cherrys?!

Manchmal wirds mir zu intim.
Beispielsweise wenn sich eine Mutter vor mir zu ihrem Kind runterbückt und ich ihren String/Tanga sehe. Das will ich gar nicht.

Oder wie im Nähkurs, letzte Woche.
Ich belege einen Kurs wie man Hosenschnitte an die eigene Figur und die Maße adaptiert.
Bei Lorna. Wie immer.
Es ist eine kleine Gruppe, nur vier Frauen.

Lorna ist klasse. Sie war in ihrem früheren Leben Designerin für Harrods, Marks & Spencer, O.P etc., hat ein Händchen für Schnitte und kann auch noch Nähen.
Sie erklärte uns wieso Massenware uns nicht passen kann.
Und dann.
Wir mussten uns gegenseitig vermessen.

Halsumfang, Hüfte, Taille, und so weiter.

Irgendwann kam der Punkt Schulter-Taille - vornerum. Also vordere Taillenlänge.
Neu für mich war, dass man auch vordere Taillenlänge bis zur Brust messen muss.
Meine Messpartnerin (ca 70) meinte locker flockig:
"Where are the cherrys?! Put your fingers on the cherrys, my dear, it would be rude if I do it!"

Ich errötete ein bisschen, Lorna grinste und meinte:
"Thats also known as the cherry point."

Jetzt weiß ichs.

Kommentare:

  1. *giggel* herrlich!!!!!

    geschichten, die das leben schreibt!

    glg, lina....die gerade vom zahnarzt kommt und ein lächeln gut gebrauchen konnte!

    AntwortenLöschen
  2. *gacker* zu gerne hätte ich Dein Gesicht dabei gesehen ;-)


    Sandra,die mal ihre Cherry points suchen geht

    AntwortenLöschen
  3. brüll!!das hätte ich sooo gerne gesehen,kreisch!

    glg
    crisl

    AntwortenLöschen
  4. ... lacht auch (obwohls GAR kein witziger Tag bisher war...)

    AntwortenLöschen
  5. ich liebe deine geschichten!! du solltest sie als buch veröffentlichen!
    lg...siggi

    AntwortenLöschen
  6. Danke - ich sag Euch, ich habe ein bisschen Angst vor dem heutigen Kurstag *g*

    AntwortenLöschen
  7. Hihihi...zu schön, griiins!

    LG Linda

    AntwortenLöschen
  8. Cherry Points! Klasse, ich lach mich weg! Thx for sharing!
    Das mit dem StringTanga einer bueckenden Mutter siehst man hier in LA jeden Tag und ehrlich - ich mags auch nicht!

    AntwortenLöschen